Brite überlebt 50-Meter Sturz

Andratx, Mallorca |
Unten im Kreis das Unfallauto, oben die Stelle, an der es die Begrenzung durchbrach.

Unten im Kreis das Unfallauto, oben die Stelle, an der es die Begrenzung durchbrach.

Foto: Foto: Michels
Unten im Kreis das Unfallauto, oben die Stelle, an der es die Begrenzung durchbrach. Der Wagen wurde vollkommen zerstört.

Das Fahrzeug des Mannes war von der Straße Andratx-Estellenç abgekommen und 50 Meter einen Abhang hinuntergefallen. Die Retter vor Ort sprachen nach einem Bericht der Tageszeitung Ultima Hora von einem "Wunder".

Als die alarmierten Helfer eintrafen, hatte der Fahrer zu ihrer Überraschung das Fahrzeug fast unversehrt verlassen. Der Kleinwagen war fast völlig zerstört. Ein erster Test ergab, dass der Brite - ein Resident mit Wohnsitz in Palma - offenbar eine beträchtliche Menge Alkohol im Blut hatte.

Er war auf der Straße nach Estellenç etwa auf Höhe von Kilometer 104 in einer Kurve geradeaus durch die Begrenzungsmauer gestoßen und einen Abhang heruntergefallen. Sträucher und Felsen bremsten den Fall aber offenbar, sodass der Mann sich nur starke Verstauchungen zuzog.

Im Krankenhaus habe er über starke Schulterschmezen geklagt. Wenn es nur das ist... (zap)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.