Mallorca-Residenten können nur mit Einreisepapier zurück

| |
Die Vertretung der spanischen Zentralregierung in Palma.

Die Vertretung der spanischen Zentralregierung in Palma.

Foto: Ultima Hora

Wer Resident mit Erstwohnsitz auf Mallorca ist und während des coronabedingten Alarmzustandes zurückfliegen will, wird nur mit einem speziellen Dokument wieder hereingelassen. Es handelt sich um eine offizielle Einreisegenehmigung, die von der Vertretung der Zentralregierung ("Delegación del Gobierno") in Palma ausgestellt wird.

Diese kann unter der Telefonnummer 971-989102 angefordert werden. Kann man dieses Dokument am Abflug- oder Ankunfts-Airport nicht vorweisen, so wird man zurückgewiesen.

Jüngst durfte eine Britin nicht auf Mallorca einreisen, weil sie nicht Residentin auf der Insel ist und nur als Touristin kam. Sie musste im Flughafen übernachten und wieder nach London zurückfliegen. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 3 Tage

Majorcus: muß ich nun noch den Artikel rausuchen, wo du das geschrieben hast. Aber das kann schon mal vorkommem, das man mal was vergisst, wenn man soviel schreibt, wie du. Du drehst dich, wie das Fänchen im Winde...

Majorcus / Vor 4 Tage

@Metti: Warum fantasieren Sie über Sachverhalte wie Vita und Aufenhaltsorte? Davon wissen Sie nichts - und das wird so bleiben!

Metti / Vor 5 Tage

Siehste Majorcus nun zeigst du, was du wirklich möchtest, obwohl du das wehement oft bestreitest.Was willst du dann eigendlich noch hier? Deine Vita entspricht dem nicht wirklich, oder? Also, ab zurück nach Deutschland und dort ansäsdig werden.

kai / Vor 5 Tage

@ Metti: Was haben meine Treats mit Hetze zu tun? Meine Meinung entspricht nun mal nicht der Mainstream-Presse und ich sehe die Untätigkeit/Unfähigkeit der Verantwortlichen zu Beginn der Krise und auch in anderen Bereichen mehr als kritisch und verantwortungslos. Und ich werde nicht Müde werden, meine Meinung auch zu vertreten. Und nein - ich werde definitiv kein Berufspolitiker, dafür ist meine Ehre und Anstand dann doch zu groß....

Majorcus / Vor 8 Tage

@KenO: "eine eher arme Fischer- und Bauerninsel" wäre, wenn man dem Konsens der Klimaforschung bezüglich Klima-Katastrophe folgt, die einzig vernünftige Variante. Jede Flugreise tötet durch CO2 mittelbar Menschen - zum Vergnügen weniger ...

KenO / Vor 8 Tage

@Metti Das nüchterne Benennen und Bewerten von Fakten und Trends hat nichts mit Hetze zu tun und was die Politik angeht, da gibt es nicht viel zu holen, wenn man auch gut genug für die freie Wirtschaft ist, auch geht es mir dort einfach zu verlogen und unehrenhaft zu, das kann ich nicht mit meinem inneren Wesen vereinbaren. Und was das um- bzw. anmelden hier anbelangt, ist das für viele nicht so trivial, wie es Dir vielleicht erscheinen mag, denn wenn Du noch in D. beschäftigt bist oder dort ein Unternehmen betreibst und/oder einen Wohnsitz/selbst genutztes Immobilieneigentum unterhältst, ist das gar nicht so ohne weiteres möglich, selbst wenn man wollte, man kann z.B. auch steuerrechtlich durchaus als Resident geführt werden, es aber ansonsten melde/verwaltungsrechtlich nicht sein, habe das alles in den letzten Monaten mit STB/RA in D. durchgekaut und werde das noch mal mit solchen Fachleuten die hier ansässig tun, im Moment ist aber der Pausenmodus angesagt.

@Majorcus Ich bin wie die allermeisten, die sich hier kurz- oder längerfristig aufhalten, nicht hier um Geld zu verdienen, sondern um woanders verdientes Geld hier auszugeben und genau von diesem Klientel leben die meisten der Einheimischen auf der Insel nun mal, ob nun direkt oder indirekt, ansonsten wäre es weiterhin eine eher arme Fischer- und Bauerninsel, was abstrakt betrachtet nicht weiter schlimm wäre, aber den meisten Einheimischen unter dem Strich mit allen Neben- und Wechselwirkungen dann mehrheitlich wohl doch eher nicht so gut gefiele...

Metti / Vor 8 Tage

Stefan H: wie dieskiminieren ist denn dein Post? Gleich die ganze Verfassung als sinnlos zu betrachten? Gehts noch, sind hier nur wieder die ganzen Superdeutschen unterwegs, die das "Deutsche", als das einzig ware und reale betrachten. Da muß man sich schon fragen, wie eure Denkensweise und politische Einstellung so ist? Ich dachte diese Zeit hätten wir lange hinter uns!!

Metti / Vor 8 Tage

Warscheinlich regen sich grad hier DIE Leute, die den Residentenstatus haben, wie Andrea es beschreibt. Von solchen Residenten kenne ich auch eine Menge. Bei KenO u. Kai: ihr hetzt ganz schön. Geht in die Politik und macht es besser als hier und in anderen Treats nur zu polemisieren...

Thomas Berthold / Vor 9 Tage

@ hoch 0_0. Echt jetzt ??? 5 Tage Quarantäne ?? Schon mal gehört wie lange die Quarantäne dauert bei Verdacht oder wenn man aus Risikogebieten kommt ????

Majorcus / Vor 9 Tage

@hoch0_0: 14 Tage Quarantäne ohne Test würde das Gesundheitssystem entlasten. Für Reisen und ähnliches ist aktuell wirklich nicht die Zeit!!! @kai: Wer sich als Immobilienkäufer NICHT ganz genau informiert, der sollte sein Vermögen besser gleich karitativ spenden ... @KenO: Die Insel ist ohnehin überbevölkert und das Ökosystem überlastet - weniger Menschen senken die Mietpreise und erlauben der normalen Bevölkerung wieder ein sozialeres Zusammenleben. @SchOlli: Ohne die EU wäre der ganze Balkan, Griechenland und Italien längst chinesisch okupiert - zumindestens wirtschaftlich. Warten Sie mal die nächsten 24 Monate ab, wie weit sich China vorangearbeitet hat, um Ihren Weltherrschaftsanspruch voranzubrigen - die Pandemie ist eine Chance - zumindestens für deren Expansion ...