Was Kinder draußen tun dürfen

| | Mallorca |
Ab Sonntag, 26. April, wird es auch "ohne" Hund gehen: bis zu drei Kinder eines Haushaltes dürfen nach draußen.

Ab Sonntag, 26. April, wird es auch "ohne" Hund gehen: bis zu drei Kinder eines Haushaltes dürfen nach draußen.

Foto: Manuel Bruque

Bis zu drei Kinder eines Haushalts dürfen ab Sonntag, 26. April, in der Zeit von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr für eine Stunde in Begleitung eines Erwachsenen oder eines älteren Geschwisters nach draußen gehen. Die maximale Entfernung zum Wohnort soll einen Kilometer nicht überschreiten.

Die Kinder dürfen rennen, springen und sich frei bewegen; sie dürfen mit Rollern und Spielsachen spielen, die kein gemeinsames Spiel mit Kindern anderer Haushalte implizieren. Die vorgeschriebenen Abstandsregeln zu anderen Menschen sollen dabei eingehalten werden.

Im ersten Vorstoß am Dienstagmittag (21.4.) hatte die Regierung vorgeschlagen, dass Kinder bis 14 Jahre als Auflockerungsmaßnahme der Ausgangssperre ihre Eltern beim Einkauf begleiten dürften. Dies sorgte für viel Kritik vor allem von Seiten der Eltern, woraufhin die Regelung angepasst wurde. Die Regierung entschuldigte sich bei den Kindern für dieses "Hin-und-Her". (dk)

(aktualisiert um 11.57 Uhr)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wala / Vor 1 Monat

@Paula Wie wäre erst einmal mit einem Hund?

Gunnar / Vor 1 Monat

Donnerwetter, da hat Madrid aber Fingerspitzengefühl bewiesen. Nach 6 Wochen haben Kinder die selben Rechte wie Hunde.

wala / Vor 1 Monat

@Sabine Die maximale Entfernung zum Wohnort soll einen Kilometer nicht überschreiten.

Da haben Sie und Ihre Kinder ja Glück gehabt, dass Sie in Meer Nähe wohnen.

Torsten Oppermann / Vor 1 Monat

Bis dahin, fand ich die Spanier iS Corona-Mgmt. ganz ok, aber ich glaube, die haben den Blick auf die Familienrealität verloren. Warum dürfen z.B. Vater und Mutter nicht mit zB. Geschwister-Kindern raus? Ein Kind allein langweilt sich zu Tode. Und zwei können von einer Person nicht sinnvoll „kontrolliert“ werden. Haben die in Madrid keine Kinder? Und die vorherige Idee mit dem Einkaufen ... KINDER BRAUCHEN NATUR“

FloGo / Vor 1 Monat

@Sabine Das können Sie leider komplett vergessen, wenn Sie nicht zufällig weniger als 1 km vom Meer entfernt wohnen. Wir wohnen ungefähr 3 km vom Meer entfernt auf dem Land und wenn Sie hier auf den Landstraßen (ohne Bürgersteig) mit einem Kind spazieren gehen möchten, dann ist das lebensgefährlich. Ich finde die neuen Regelungen jedenfalls wieder einmal total misslungen. Was soll schon passieren, wenn man mit der Familie am Meer spazieren geht, selbstverständlich unter Einhaltung der Sicherheitsabstände. Momentan sind die Strände ja nicht gerade überfüllt mit Touristen…

Paula / Vor 1 Monat

habe keine Kinder. ist auch eine Kurzzeitadoption möglich?

Christian / Vor 1 Monat

Kinder dürfen „rennen, springen und sich frei bewegen“....... Wow!!! Das ist ja nett, dass wir sie nicht anleinen müssen....... Was für eine Revolution Und wann denn nun?? Ab Sonntag? so steht es auf der Inselradio Seite oder laut MM erst ab Montag??

Sabine / Vor 1 Monat

Sehr gut. Endlich wieder am Meer spazieren gehen. Ist auch nicht einzusehen, warum ich meinem Sohn nicht erlauben sollte zu schwimmen. Frei bewegen usw. Muss natürlich dabei in seiner Nähe sein :)