Treffen von bis zu zehn Personen auf Mallorca ab 11. Mai erlaubt

| | Mallorca |
Große Menschenaufläufe sollten weiter gemieden werden, aber zumindest soll ab dem 11. Mai erlaubt sein, sich wieder in einer Gruppe zu treffen.

Große Menschenaufläufe sollten weiter gemieden werden, aber zumindest soll ab dem 11. Mai erlaubt sein, sich wieder in einer Gruppe zu treffen.

Foto: Julian Aguirre

Gesellige Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen können auf Mallorca ab Phase 1, die am 11. Mai beginnt, wieder aufgenommen werden. Das will die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora aus Regierungskreisen erfahren haben.

Während dieser Treffen müssen die Personen immer einen Abstand von zwei Metern zwischen den Personen sowie die festgelegten Hygienemaßnahmen einhalten. Sie müssen nicht aus dem gleichen Haushalt stammen, können Verwandte, Nachbarn oder Freunde sein.

Die Treffen können sowohl zu Hause, im Freien oder auch auf den Außenbereichen von Restaurants, die dann wieder eingeschränkt Sitzplätze anbieten dürfen, abgehalten werden. Anfällige Gruppen wie Menschen mit Immunschwächekrankheiten, Schwangere oder Diabetiker sollen von der Erlaubnis ausgenommen werden.

Weitere Informationen zur Phase 1 sollen am Sonntag folgen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 22 Tage

Fällt Euch nix auf? Wenn das Bild oben der Realität betrifft, dann gute Nacht.

Albert / Vor 27 Tage

Ihr seid alle so goldig ...

Jürgen / Vor 28 Tage

Gruppentreffen bis 10 Personen ! Da hat wohl "jemand " den Schuss nicht gehört ! Was für eine bescheuerte und unvernünftige Regel . wenn das mal gut geht.......!!

Majorcus / Vor 28 Tage

Die Spanier werden sicher so verantwortungsbewusst handeln, dass es kaum Neu-Infektionen gibt ... - oder ist es doch besser die UNverantwortlichen vor sich selbst zu schützen?

MalleToni / Vor 29 Tage

Ich freue mich für alle Mallorquinis und alle eingewanderten. Freue mich auch hoffentlich selbst bald auf meine Lieblingsinsel und in meine Zweitwohnung zurückkehren zu dürfen. P.s. ihr miesepeteriche die in allem immer das schlechte suchen ihr geht mir so auf den Skrotum. Trotzdem bleibt alle gesund.

Sabine / Vor 29 Tage

Aber baden für alle ist weiter verboten? Ich war übrigens heute das erste Mal seit Februar schwimmen. Herrliches Wasser. Polizei war ein bisschen irritiert, kennt offenbar die Regelungen selbst nicht. Druckt es am besten aus und nehmt es mit.

https://twitter.com/policiadepalma/status/1256487490929729538

Walter / Vor 29 Tage

Schön zu lesen, ich freu mich sehr! Dennoch: Nach rd 2 Monaten verordneter Quarantäne ist die Regel von maximal 10 Personen, vorallem in Verbindung mit Abstandhalten, kompletter Unsinn. Aber bei sofortiger Genehmigung unlimitierter Zusammenkünfte würde die Regierung vermutlich Gefahr laufen, ihr Gesicht zu verlieren.

frank / Vor 29 Tage

Das gibt alles erstrecht Chaos.Die Polizei ist doch mit der Auslegung der Vielzahl an Verordnungen jetzt schon überfordert.Da wird ein riesen TamTam gemacht und Freudenfeuer gezündet,als sie den einen Schwimmer "geangelt" hatten.Ein wahrhaft voller Erfolg.danach hatte eigentlich nur noch die Pressekonferrenz gefehlt.Als ich gestern nach all den Wochen Ausgehverbot mit Frau abends am Hafen/Strand von Porto Cristo war, hätte sichs mehr gelohnt.Einige sind geschwommen, viele Hunde unangeleint und sehr viele Menschen, die die offiziellen 1,50 Mindestabstand "leicht" unterschritten hatten.Aber dann kommen mit Alarmzustand verlängern, aber einiges lockern.Auf diese Regelauslegung (Willkür) bin ich gespannt.