Strengere Maskenpflicht gilt seit Montag,13.7., auf Mallorca

| | Mallorca |
Wer die Maske in einer Fußgängerzone nicht trägt, dem drohen Bußgelder.

Wer die Maske in einer Fußgängerzone nicht trägt, dem drohen Bußgelder.

Auf Mallorca und den Nachbarinseln gilt seit Montag die von der Regionalregierung beschlossene und bei den Menschen nicht unumstrittene strengere Maskenpflicht. Überall im öffentlichen Raum müssen Masken auch dann getragen werden, wenn der Sicherheitsabstand von zwei Metern eingehalten werden kann.

Masken müssen jetzt auch in Bars und Restaurants getragen werden. Das bedeutet aber nicht, dass man das Utensil nach jedem Schluck oder Bissen wieder aufsetzen muss. Laut offiziellen Angaben wird die Polizei Maskensünder in den ersten Tagen zwar verwarnen, aber noch keine Bußgelder verhängen. Später dann drohen 100 Euro Strafe.

An Swimmingpools und Stränden muss man keine Masken tragen, auch wenn man Sport treibt, ist das nicht nötig. Verboten sind nunmehr Masken mit Ventilen, die nur den Träger schützen, aber nicht die anderen Menschen.

Die Balearen-Regierung hat am Montagmittag einige Lockerungen der strengen Maskenpflicht bekannt gegeben. Den neuesten Stand finden Sie hier

Landes-Gesundheitsministerin Patricia Gómez äußerte, man wolle größere Teile der Einwohnerschaft schützen und die bislang gute Ansteckungssituation sicherstellen. Woandes habe man gesehen, wie schnell durch Ausbrüche wieder Quarantäne-Regelungen eingeführt werden müssen.

Darüber hinaus sind Veranstaltungen mit mehr als 70 Personen im Freien nicht mehr erlaubt. In Innenräumen sind es höchstens 30.

Unterdessen führten in Spanien neben den Balearen und Katalonien auch Andalusien, Extremadura, Aragonien, La Rioja und Navarra die strengere Maskenpflicht ein. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 3 Monaten

@Ken-FM (alias chris) heben se mal fleissig nach Unsinn gesucht bzw. vollkommenfalsch interprettiert ;-) 1. bei "tank-deutschland.de" bestätig nicht einer der 120 Ihre kruden Thesen! 2. Sie haben nicht verstanden, dass es eine Pflucht zum NMS-Maske gibt & meine Pflicht zu den untersuchten OP-Masken - jeder darf Stoff statt nonwoven tragen! 3. Nicht-OP-Masken halten Viren einer Tröpfchen-Übertraung sehr wohl zurück: Quelle: www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Mund_Nasen_Schutz.html 4. Sie belegen Ihre Behauptun "das ist in unzähligen wissenschaftlichen Studien bewiesen" mit nicht einer einziegn Studie! 5. Bedauerlich hat Ihr Lese-Verständnis nicht ausgereicht, die "Targets of T Cell Responses to (...)" richtig zu verstehen - lesen sie einfach öfter, dann wird das vielleicht etwas ... 6. Gleiches gilt für Ihr Verständis des BR-faktenfuchs - Sie haben es nicht richtig gelesen. Zum Glück kann jder jetzt Ihre kruden Behauptungen jetzt selbst entlarfen - es sein denn Sie schreiben wieder unter einem Ihrer anderen Tarn-namen ;-) P.S.: Ihre Schwindelgefühle kommen nicht vom atmen, sondern vom Schwindeln.

chris / Vor 3 Monaten

@bluelion

Ich hab mir Ihr BR-faktenfuchs-koennen-masken-schaedlich-sein jetzt genau durchgelesen. Zu den meisten Bedenken heisst es dort "nicht nachgewiesen". Aber nur weil es noch nicht untersucht wurde (weil noch nie zuvor die Masse der Bevölkerung zum dauerhaften Maskentragen verdonnert wurde), heisst das noch lange nicht, dass es nicht auch stimmt.

Bis Februar 2020 war wissenschaftlicher Konsens: Masken bringen nichts und können schädlich sein. Ich selbst habe nach kürzester Zeit Atemnot und Schwindelgefühle.

chris / Vor 3 Monaten

@Majorcus

Wissenschaftliche Studie vom 14. Mai 2020: 60% der Bevölkerung sind schon immun gegen covid19 aus älteren Coronavirus-Infektionen, das heisst die Herdenimmunität ist schon lange erreicht (was zusätzlich durch Nicht-Masken-Länder wie Schweden bewiesen ist):

https://www.cell.com/cell/fulltext/S0092-8674(20)30610-3

Es beweist dass der Lockdown und der Wirtschaftszusammenbruch, genau wie das jetzige Maskentragen sehr sehr sehr "fragwürdig" sind, um es ganz ganz ganz vorsichtig auszudrücken.

chris / Vor 3 Monaten

@bluelion

Die Studie der TU München aus 2005, die die Schädlichkeit der Masken nachweist, wird nun - ganz offensichtlich aus politischen Gründen - diskreditiert.

In dem "Faktencheck" den Sie hier verlinken, sagt der damalige Prüfer der Dissertation: "...sei es in der Untersuchung speziell um medizinisches Personal gegangen, das oft stundenlang am Stück OP-Masken tragen muss – nicht nur für einen kurzen Abstecher in den Supermarkt.".

AHA. Wir sind aber auf Mallorca neuerdings dazu verdonnert, die Masken PERMANENT ZU TRAGEN, und genau darum ist es mir gegangen. Und alle "Nicht-OP-Masken" halten Viren kein bisschen zurück, das ist in unzähligen wissenschaftlichen Studien bewiesen. Die Viren sind viel zu klein als dass sie sich von diesen Stoffen aufhalten liessen.

Aber es ist auch vollkommen unwichtig, weil die Grippewelle längst vorbei ist. In Schweden, ohne Lockdown, ohne Masken, ohne Schulschliessungen, gibt es weniger Tote auf 100000 Einwohner als in diesen ganzen harten Lockdown-Ländern wie Spanien. Und die Anzahl der Toten ist im Bereich einer schweren Grippewelle, wie es sie alle paar Jahre gibt. Und schwere Nebenwirkungen oder Langzeitfolgen gibt es auch bei Influenzagrippe. Und es sterben wegen der Lockdowns Millionen mehr Menschen als durch die Corona-Grippewelle. Ganz abgesehen davon dass durch die Regierungsmassnahmen Millionen Menschen in den Ruin getrieben wurden und werden, und unser ganzes Wirtschaftsgefüge zum Einsturz gebracht wird.

Aber für Spanien bezahlt ja ganz sicher die EU, das heisst Deutschland. Es ist für Spanien vermutlich also gar nicht wichtig dass die Wirtschaft funktioniert.

chris / Vor 3 Monaten

@Majorcus bluelion Thomas

120 Expertenstimmen zu Corona

https://www.tank-deutschland.de/120-expertenstimmen-zu-corona/

Majorcus / Vor 3 Monaten

Entspannend anzusehen, wie bluelion & Thomas die fake news von Ken-FM (alias chris) zerlegen ... Weiter so und ich spare mir viele eigene Kommentare ;-)

Berger / Vor 3 Monaten

Wegbleiben und gut! Das durch den schlechten Abtransport der ausgeatmeten Luft der CO2-Gehalt im Blut bedrohlich steigen kann ist bewiesen. Bei über 30 Grad damit herumlaufen ist eine Zumutung. Wer meint, dass wegen ein paar Sauftouristen die ganze Inselbevölkerung leiden muss hat m.E. ein Problem mit der Verhältnismäßigkeit. Die Saufläden hätten ja auch geschlossen werden können. Wer jetzt noch Mallorca bucht ist in meinen Augen ein Idiot!

bluelion / Vor 3 Monaten

@chris. Daß die Masken nicht zum Selbstschutz sind, sondern zum Schutz der Umgebung, dürfte inzwischen jedem klar sein, außer vielleicht ihnen. Was nun Prof. Dorsten betrifft, so bezieht sich seine Aussage auf den Selbstschutz, denn da nutzen die Masken wenig bis nichts. Es fordert jedoch explizit dazu auf Masken zu tragen (siehe https://www.apotheke-adhoc.de/nc/mediathek/detail/drosten-masken-koennen-andere-schuetzen/ und https://www.morgenpost.de/ratgeber/article228230799/Maskenpflicht-RKI-warnt-so-sicher-sind-Mundschutz-und-Co.html). Und bei den angeblich so wahnsinnig gefährlichen Masken für den Träger sollten Sie sich auch besser informieren: (https://www.br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-koennen-masken-schaedlich-sein,Rwt3EGA) dann haben Sie eine wissenschaftliche Einordnung, nicht durch Populisten, die ihr Gift in die Bevölkerung bringen, sondern durch Mediziner, die an der Front arbeiten. Lesen Sie das bitte unbedingt durch, denn ich halte Ihre Schreibe für wirklich gefährlich, falls jemand Ihnen glauben sollte.

Thomas / Vor 3 Monaten

@chris Nein, du bist einfach nur faul, dumm und ignorant deinen Mitmenschen gegenüber, wenn du meinst uns hier eine uralte Dissertation aus 2004 als "wissenschaftliche Studie" und Aussagen von Herrn Drosten aus den Anfängen der Pandemie, die er zwischenzeitlich korrigiert hat, als aktuelle Statements zu verkaufen um den mittlerweile internationalen Konsens der vernunftbegabten Bürger als Quatsch darzustellen. Solchen Menschen wir dir haben wir die immer wieder neuen Infektionswellen zu verdanken. Dieses Denken und Tun kann man nur als asozial bezeichnen. Schäm dich.

chris / Vor 3 Monaten

Prof. Dr. Drosten noch Anfang des Jahres: Masken bringen nichts – Klartext des Beraters der Regierung: https://www.metropolnews.info/mp458143/prof-dr-drosten-masken-bringen-nichts-klartext-des-beraters-der-regierung

Und eine wissenschaftliche Studie der TU München über das Tragen von chirurgischen Masken nur für 30 Minuten stellt fest: "....führte zu einer verstärkten Rückatmung von CO2 und dies führte wiederum zu einem signifikanten Anstieg von CO2 im Blut der getesteten Probanden." Es werden dort weitere Studien aufgeführt die beweisen dass "Anstieg von CO2 im Blut" zu verminderten kognitiven Fähigkeiten führt.

Quelle: https://mediatum.ub.tum.de/doc/602557/602557.pdf

Man kann daraus schliessen: Je enger die Maske anliegt, desto mehr gesundheitliche Schäden. Wenn sie aber nur lose anliegt (oder "Community-Masken"), dann halten sie Viren niemals auf.

Aber es ist natürlich ganz ganz böse zu hinterfragen, was die Regierungen einem so vorschreiben...ich bin sicher auch einfach nur einer der vielen "Verschwörungstheoretiker".