Trotz Corona-Herabstufung durch Deutschland bleibt Spanien bei strikter Einreiseregelung

| | Mallorca |
Blick auf den Flughafen von Mallorca.

Blick auf den Flughafen von Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Deutsche und Österreicher, die auf Mallorca einreisen wollen, müssen nach wie vor bei der Ankunft einen negativen Corona-Test vorweisen. Die Regierung in Madrid teilte mit, es mindestens zwei weitere Wochen bei dieser Regelung belassen zu wollen.

Deutschland hatte Spanien am Freitagabend wegen der sinkenden Corona-Zahlen in der Risikoskala heruntergestuft. Damit entfällt der obligatorische Corona-Test vor dem Abflug.

Abgesehen von Deutschen und Österreichern müssen Bürger folgender Staaten weiterhin bei der Einreise nach Spanien einen Corona-Test vorzeigen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf: Rumänien, Schweden, Belgien, Bulgarien, Tschechien, Zypern, Kroatien, Slowenien, Slowakei, Estland, Finnland, Frankreich (mit Ausnahmen), Griechenland (mit Ausnahmen), Ungarn, Irland, Italien (mit Ausnahmen), Lettland, Litauen, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen und Portugal (mit Ausnahmen).

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Peter / Vor 8 Tage

@ Westfale: das ist meines Wissens falsch. Schnelltests sind für die Einreise nach Spanien nicht zugelassen. Es wird nur ein PCR oder der TMA Test akzeptiert (siehe Reisehinweise z.B. des Auswärtigen Amtes oder bei den Informationen des ADAC). Der (spanische) TMA ist auch ein molekularbiologischer Test und keinesfalls ein (Antigen) Schnelltest. Er ist allerdings günstiger, wird meines Wissens aber nur in Spanien angeboten. Dies ist aber ein Problem, da ich bei der Einreise einen negatives Testergebnis nachweisen muss. Es mag sein, dass bei Rückreise von deutschen Behörden der TMA akzeptiert wird (entzieht sich meiner Kenntnis). Mag also sein, dass nicht 150, sondern 115 EUR fällig werden...

Michel / Vor 10 Tage

Hofreiter, oder Dorfdeppen, egal 🤣

Als Hofreiter wurden seit dem Mittelalter Dorftrottel bezeichnet, die ein Pferd sattelten und losreiten wollten, aber nicht in der Lage waren das Tor eines Vierseitenhofes zu finden.

M. / Vor 10 Tage

@Uwe : "Neuseeland oder Australien" das sind doch nur Vorbilder für Intelligente - FM Parker @Miri: Kinder können nix dafür, wenn die Eltern Dorfdeppen sind!

Westfale / Vor 11 Tage

Peter /: Ein Corona-Schnelltest, der ja auch akzeptiert wird, kostet z.B. in DTM-Flughafen 39,99 EUR, beim Arzt in Cala Millor 53,00 EUR und dazwischen wird's wohl auch noch etwas geben. Bei den Kindern kommt es auf das Alter an. Fazit: Ihre Rechnung stimmt nicht ganz. Trotzdem werden wohl in diesem Jahr wieder nicht so viele Touristen nach Mallorca kommen...und das war ja auch mal gewünscht.

Uwe / Vor 11 Tage

@ FM Parker..wir können es auch wie Neuseeland oder Australien machen. Die haben beide ihre Insel/Kontinent dicht gemacht und wenn dann mal ein neuer Corona Fall auftaucht wird gleich die ganze Stadt für 1 oder 2 wochen dicht gemacht. Ansonten geht das leben dort normal weiter und alles ist offen.....geht auch

@Miri....natürlich blöd für die Kinder aber die Erwachsenen wussten das dass momentan verboten ist. Die Kinder können natürlich nichts dafür wenn sich ihre Eltern wie Deppen verhalten.

M. / Vor 11 Tage

@Engel Aloisius: Besser wäre, Sie würde Ihren Aufgabe erledigen - vom HBH ins die Staatskanzlei zu gehen, um dort die göttlichen Eingebungen zu überbringen. Niemand profitiert von der EU mehr als die sehr vermögenden Deutschen!

Miri / Vor 11 Tage

Wachsamer Bürger verhindert Versammlung eines Mafiaclans.

https://www.focus.de/regional/hamburg/sportvereinen-reicht-s-nachbar-laesst-kinder-per-polizei-von-sportplatz-holen_id_13009651.html

FM Parker / Vor 11 Tage

Warum nimmt sich Mallorca Florida nicht als Beispiel, würde doch perfekt passen schließlich gibt es ja auch das Projekt Palma Beach. Das Leben geht auf jeden Fall in Florida weiter im Gegensatz zu Kalifornien. Es scheint der Politik nicht wirklich um eine Lösung für die Menschen auf unserer Insel zu gehen, man folgt den Mächtigen ins Verderben. So sieht es aktuell in Miami aus: https://www.youtube.com/watch?v=ooBAacax-zI

Peter / Vor 11 Tage

Erst einmal freue ich mich, wie positiv sich die Zahlen auf den Balearen entwickeln. Und auch ich denke, dass man über eine Testpflicht für Einreisende dieses nicht gefährden sollte. Aufenthalte in privaten Unterkünften sind für deutsche Touristen unverändert möglich (und unkompliziert): max. 72 Stunden vor Einreise einen PCR-Test durchführen (je nach Bundesland ggf. kostenlos). Bei Rückreise entweder max. 48 Stunden vorher das Testangebot vor Ort wahrnehmen oder nach Grenzübertritt. Je nach Bundesland greift dann ggf. eine Quarantäneregelung. Problematisch für den Tourismus könnte sein, dass ein Test in Deutschland (z.B.) NRW etwa 75 EUR kostet - hin und zurück also 150 EUR, was sich bei einer vierköpfigen Familie auf 600 EUR addiert und die Urlaubskasse schnell schrumpfen lässt. Möchte man auf den Balearen Sicherheit und Tourismus fördern würde ein kostenloser Test (verpflichtend) bei Ein- und Ausreis helfen. Neben der Kostenübernahme muss man sich im Vorfeld aber auch Gedanken über die Organisation machen. Kurzum: egal ob in Spanien oder Deutschland, Lösungen lassen sich finden, wenn man den will!

Jürgen / Vor 11 Tage

Deutsche und Österreicher, die auf Mallorca einreisen wollen, müssen nach wie vor bei der Ankunft einen negativen Corona-Test vorweisen. Das ist für mich ganz ok, es muss keiner der das nicht möchte auf diese Insel oder nach Spanien reisen! Unsere Familie hat sich für Deutschland (Ostsee) entschieden. Zugegeben alles steht und fällt mit dem Wetter, da können wir wahrscheinlich mit Spanien nicht mithalten. Wir waren 2020 auch schon mit der ganzen Familie auf Rügen, es war ganz große klasse, tolle Strände super Gastronomie und ein klasse Hotel. Uns als Mallorca Fans hat es auf Rügen an rein gar nichts gefehlt. Sehr empfehlenswert ist auch die ganze Holländische Küste mit Ihren schönen Stränden und Städten.