Restaurantrestriktionen auf Mallorca sollen mindestens zwei weitere Wochen gelten

| | Mallorca |
Blick auf eine Restaurantterrasse auf Mallorca.

Blick auf eine Restaurantterrasse auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Die balearische Regionalregierung will die für Restaurants und Bars geltenden Restriktionen offenbar noch mindestens zwei Wochen nach dem 11. April beibehalten. Das meldete die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora am Montag. Das bedeute, dass die Gastbetriebe nach wie vor um 17 Uhr schließen müssen, ihre Innenräume dürfen nicht zugänglich sein. Darüber solle am Mittwoch gesprochen werden.

Das für Ostern dekretierte und noch bis zum 11. April geltende Reiseverbot von einer spanischen Autonomieregion zur anderen soll den Informationen des Blattes zufolge nicht verlängert werden.

Mit Neuigkeiten wird bei den privaten Kontakten gerechnet. Vom kommenden Montag an dürfen sich in Wohnungen offenbar wieder Personen aus mindestens drei Haushalten treffen. Momentan sind nur Treffen von Mitgliedern einzelner Haushalte gestattet oder Begegnungen von alleinstehenden Personen.

Im Bereich des Sports wird dem Bericht zufolge darüber nachgedacht, einige Restriktionen zu lockern oder sogar ganz aufzuheben. An der Ausgangssperre zwischen 22 und 6 Uhr soll sich bis auf weiteres nichts ändern. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Asterix / Vor 10 Tage

@Michl: du laberst ein Käse. Deine Quellen taugen echt nichts. Mal weniger KenFM, etc.

Michel / Vor 11 Tage

@ Jürgen Mit Querdenker hat er sich doch vornehm ausgedrückt 🥸, laut Majorcus ist jeder anders Denkende ein Aluhutträger und Coronaleugner.

So wird heute Politik gemacht, das kommt von täglich 25 Stunden ARD/ZDF und der berühmten Zeitung mit B.. , da muss man nicht einmal mehr das eigene Ding zwischen den Ohren benutzen.

Bei den Amisch in Amerika gibt’s ja z.B. kein Corona 🤣🤣🤣, die haben keine Fernseher 🤷🏼‍♂️ und die Schweden sind auch noch nicht ausgestorben.

Jetzt wart ich auf die Kommentare unserer Glühwürmchen 😉

Asterix / Vor 11 Tage

@Mark Nachtrag,: schon mal was von Coronamaßnahmenparadoxon gehört?? Nein, das ist wenn man Maßnahmen bezweifelt, weil Maßnahmen greifen. Schau dir unsere Zahlen man...Inzidenz ist wieder auf 24...

Asterix / Vor 11 Tage

@Mark: du stellst an sich Maßnahmen in Frage. Du stellst an sich das Maskentragen in Frage...sorry...selbe Argumentation HABEN die Querdenker. Du möchtest Aufhebung sämtlicher Maßnahmen, wenn ich mich nicht irre, auch eine Forderung der Querdenker. Du glaubst warscheinlich,das es nicht mehr wie eine Grippe ist. Bei einer sofortigen Aufhebung aller Maßnahmen...wirst du das Steigen der Zahlen beobachten können." Maske überall"..wollst du das so kompliziert haben, wie in Deutschland? Findest du das besser. Da weiß doch keiner mehr, wo Masken nun getragen werden müßen und wo nicht. Aber es liegt an dir, hier vor Gericht zu ziehen. Hier noch ein typischer Querdenkersatz: "Keine dieser Zahlen rechtfertigt auch nur eine der bestehenden Restriktionen und sind für mich daher gesetzwidrig und unmenschlich" Es kann sein,das du die Querdenker ablehnst, der Denkansatz ist allerdings der gleiche...von daher...

Jupiter / Vor 11 Tage

@mark: Es hat keinen Sinn, den Corona Gläubigen weder mit Erklärungen noch Fakten von ihrerm Glauben abbringen zu wollen. Einfach überlesen und gut ist.

Mark / Vor 11 Tage

@Asterix Es gibt Menschen mit Gehirn. Mich zum Beispiel und Gott sei Dank auch eine Reihe anderer Kommentatoren hier. Einigen fehlt wohl leider diese "Ausstattung". Wer aus meinen Kommentaren Querdenker herausliest, dem ist nicht mehr zu helfen. Wer Maske überall unterstützt, hat offensichtlich null Bock auf Leben dafür aber wohl auf Unterdrückung. Ich lebe übrigens seit vielen Jahren auf Mallorca. Nur zur Erinnerung. am Anfang hat man uns erzählt, alle Maßnahmen seien nötig um die Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Und nun? 10% Auslastung der Intensivbetten, grünes Licht beim Inzidenzwert, rot eigentlich nur beim Impftempo. Keine dieser Zahlen rechtfertigt auch nur eine der bestehenden Restriktionen und sind für mich daher gesetzwidrig und unmenschlich. Ich bin kein Querdenker aber wie gesagt, ich verfüge über ein gut funktionierendes Gehirn.

Jürgen / Vor 11 Tage

Balearische Regionalregierung will die für Restaurants und Bars geltenden Restriktionen noch mindestens zwei Wochen nach dem 11. April beibehalten. Wenn das mit den spanischen Gesetzen so vereinbar ist, und die Verhältnismäßigkeit das hergibt, ist das im Ermessen der Regierung. Wenn nicht, müssen die Menschen sich halt ihr Recht einklagen oder bei der nächsten Gelegenheit diese Regierung abwählen. @ Asterix ihre Kommentare über andere User sind so monoton und hol! Bei jedem anders Denkenden erkennen Sie sofort einen Querdenker!

dan / Vor 11 Tage

Und weiter geht es, stures Festhalten an hirnlosen Verbotsplänen. D drängt sich doch der Eindruck auf, nun da Armengol neue Millionchen bekommen hat, und wohl der Druck seitens Gastronomen und anderer Geschädigten nachläßt, findet sie es am besten, sich nicht weiter anzustrengen und das lustige Spiel, 'ich verbiete, Ihr gehorcht' das sie so mag, munter fortzusetzen. Noch scheint es zu klappen. Zumal es auf Mallorca wohl nur Juristn gibt, die sich auf Immobilien spezialisiert haben.

Tom / Vor 11 Tage

@Stefan Meier: "Sämtliche Infektionen werden von ausserhalb eingeschleppt." Da ist ja sehr interessant. Die Inselbewohner stecken sich also nicht untereinander an??? "Jeder Tourist macht sich mitschuldig". Wie bist Du denn auf die Insel gekommen, Du Mitschuldiger? Wenn ich so eine gequirlte Hühnerk.... lese.

Asterix / Vor 12 Tage

@Mark...Petz: na in Stuttgart auf der Demo gewesen? Zumindest, wenn man euer Geschreibe so liest, kann man die Querdenkergedanken rauslesen. Maskenpflicht überall ist besser ( und einfacher umzusetzen ), wie bei euch in Deutschland die Maskentrageregeln, die keiner mehr versteht und auch nicht nachvollziehen kann.