Deutsche Polizei warnt vor Veröffentlichung von Impfpassdaten in sozialen Netzwerken

| | Mallorca |
Der internationale Impfausweis der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Der internationale Impfausweis der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Foto: Wikipedia/WHO

Die deutsche Polizei warnt eindringlich davor, Fotos des Impfpasses mit Coronadaten in sogenannten sozialen Netzwerken zu posten. "Kriminelle nutzen die verbreiteten Daten (z.B. die abgebildete Chargennummer des Impfstoffes oder die Anschrift) dazu, Impfpässe zu fälschen und diese im Netz zum Verkauf anzubieten", steht in einer Mitteilung der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes. Nicht nur das Fälschen eines Dokuments ist eine Straftat, sondern auch der Kauf.

In der Mitteilung heißt es weiter: „Bei den Kriminellen begehrt sind auch die privaten Gesundheitsdaten, die in einem Impfpass eingetragen sind.“

Momentan werden in Deutschland, Spanien und anderen Ländern Hunderttausende Menschen gegen Corona geimpft. Sie erhalten dafür eine Bescheinigung. In den vergangenen Jahren ist es Mode geworden, dass sensible private Daten immer wieder auch in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden, wo auch allerlei Kriminelle unterwegs sind. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Lockdown-Michel / Vor 15 Tage

Wie blöd muss man sein, den indirekten Impfzwang auch noch mit Selfies und persönlichen Daten zu bejubeln? Merken diejenigen nicht, dass es auf Dystopie und Gängelung bis mindestens 2025 hinauslaufen könnte? Corona wird nicht verschwinden, die Impfung ist nicht steril, und ob das mit dem "Booster" und den Varianten wirklich so funktionieren wird, muss sich noch zeigen. Kann sein, dass wir im Oktober wieder bei null sind, oder vielleicht bei 10-20 % Schutz. Sind ständige Impf- und Testorgien im Zusammenspiel mit Reiseverboten und Lockdowns wirklich der Weg, den wir wollen? Die Schweiz und Schweden zeigen jedenfalls, dass es Alternativen gibt, ohne dass deswegen gleich Tod und Verderben über uns kommen.

Gloria / Vor 16 Tage

cubay mehr als du denkest ich habe in den letzten 3 Wochen 5 Fotos von Impfpässen von Bekanten bekommen , die sich freuten,. eine Impfung zu haben und das gepostet haben, ja ich weiss alle dumm aber die Leute freuen sich und wollen Freude teilen, in heutigen kriminellen Zeiten. ist das natürlich komplett falsch

Hajo Hajo / Vor 16 Tage

t-online.de = "Besondere Vorsicht geboten" ....Bericht: Geplanter EU-Impfnachweis ist nicht fälschungssicher....02.05.2021, 05:27 Uhr | AFP

Nun Freunde, was habe ich denn vor Tagen gesagt?? Die Fälschnung besteht bei der Übertragung der Daten aus dem Amtlichen EU-Impfass in dieses neue überflüssige Monstrum. Es ist ja auch klar, denn Stempel, Etikett und die Signatur der damaligen Ärzte kann man ja nicht übertragen. Diese machen aber eine Impfung Rechtsgültig nach §21 Infektionsschutzgesetz.

Irgendwelche Trittbrettfahrer schaffen es immer wieder sich an einer Sache, Ereignis oder Katstrophe zu bereichern.

Hier sind die KK aufgerufen den neuen Impfpass und die Bearbeitung in der Arztpraxis nicht zu bezahlen und auch der Patinent solte sich weigern und auf den Eintrga in seinem bestehenden Impfpass bestehen.

Hajo Hajo / Vor 17 Tage

Na endlich bildet jemand den Pass ab, der einen "amtlichen und rechtsgültigen Nachweis über erfolgte Impfungen erbringt".

Alles andere ist absolut überflüssig, denn auch dieser wurde ehemals von der EU eingeführt. Der Sinn besteht darin, das auch ALLE Impfungen mit Langzeitwirkungen "international" nachgewiesen werden können. z.B. gegen Typhus, Hepatitis B, Gelbfieber, Polio, Masern, etc, Das alles kann kein anderer Impfpass "Rechtsgültig" nachweisen, der auch vor Gericht stand hält. Vor allem wie soll man denn alle empfangenen Impfungen darin unterbringen und zwar gültig? - Also muss man ev. 2 Pässe mit sich rumschleppen?

Cubay / Vor 17 Tage

Wer ist denn so blöd und veröffentlicht tatsächlich seine persönlichen Daten in sozialen Netzwerken?