Großdiscos auf Mallorca bleiben trotz Öffnungsmöglichkeit wohl zu

| Mallorca |
So ging es in Diskotheken auf Mallorca vor der Pandemie zu.

So ging es in Diskotheken auf Mallorca vor der Pandemie zu.

Foto: Ultima Hora

Einige Großdiscos auf Mallorca und den Nachbarinseln werden wohl nicht aufmachen, obwohl sie das ab dem 8. Oktober nach dem Willen der Regionalregierung dürfen. Wie die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" in Erfahrung brachte, bleibt etwa das BCM in Magaluf zu. Dass der Megapark ebenfalls nicht geöffnet wird, ist zu erwarten. Das Tito's wird ohnehin nicht wieder zugänglich gemacht, sondern in einen Wohnungskomplex umgewandelt.

Eine Öffnung rechne sich für die Betreiber nicht, sagte der Chef des zuständigen Verbandes Abone, Miguel Pérez-Marsá. Der Grund sei, dass sie sich nicht füllen würden.

Was die kleineren Nachtlokale an Palmas Uferboulevard Paseo Marítimo und in Santa Catalina angeht, so wird damit gerechnet, dass sie ab dem 8. Oktober öffnen. Dies allerdings steht unter dem Vorbehalt, dass das oberste Gericht dem Ansinnen der Regionalregierung zustimmt, den Impfpass als Zugangsberechtigung zu akzeptieren.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.