Wer bekommt auf Mallorca die Booster-Impfung?

| Mallorca |
Derzeit werden Senioren gegen Grippe und Covid geimpft.

Derzeit werden Senioren gegen Grippe und Covid geimpft.

Foto: P. Bota

"Können wir auch auf Mallorca die dritte Impfung bekommen?", fragt eine Leserin am Freitag telefonisch beim Mallorca Magazin an. Die 77-Jährige hat ihren Impfschutz in Deutschland bekommen, lebt allerdings mehrere Monate im Jahr in Son Veri Nou. Nach einem Gespräch mit der Pressestelle der balearischen Gesundheitsbehörde Ib-Salut lautet die Antwort: "Jein".

"Es kommt darauf an, wo die ersten beiden Impfungen verabreicht wurden", teilt Pressesprecherin Sara Beltran mit. "In Sonderfällen ist es am besten, sich an die Hotline Infocovid zu wenden", betont Beltran. Diese ist unter Tel. 900-100971 zu erreichen. Einzelfälle könnten dort geprüft werden. Wer die Impfung in Spanien erhalten habe, sei im Gesundheitssystem hier auch erfasst. Wer die ersten beiden Impfungen in Deutschland erhielt, müsse den Impfschutz erst nachweisen und dann im System erfasst werden.

Die Booster-Impfung bekommen derzeit auf den Inseln lediglich Senioren und Risikopatienten. Das staatliche Gesundheitssystem fährt dabei die Doppelimpfstrategie: Die Personen bekommen die Grippe- und die Covid-Auffrischungsimpfung. Das trifft zu für Über-70-Jährige, die mit Pfizer, Moderna oder AstraZeneca immunisiert wurden, Menschen, über 65 Jahre, die den Janssen-Impfstoff erhalten hatten. Ib-Salut ruft die Personen an, die mit der Booster-Impfung an der Reihe sind.

Seit Oktober bietet die Balearen-Regierung die Impfung prinzipiell auch Ausländern an, die nicht auf den Inseln gemeldet sind. Die Booster-Impfung stellt dabei allerdings noch einen Sonderfall dar.

Prinzipiell gilt: Wer nicht fest auf Mallorca lebt und sich hier impfen lassen möchte, weil er noch nicht vollständig immunisiert ist, muss folgendes tun, um sich im System registrieren zu lassen.

Persönlich: Wenden Sie sich persönlich an das Ihrem vorübergehenden Wohnsitz auf den Balearen nächstgelegene Gesundheitszentrum und legen Sie die erforderlichen Unterlagen vor. Das Verwaltungspersonal gibt Ihnen einen Termin. Am Tag des Termins gehen Sie unter Vorlage eines Ausweises zu Ihrer Impfstelle.

In digitaler Form: Beantragen Sie die Aufnahme in die Liste, indem Sie eine E-Mail an registrecovid@ssib.es senden und die erforderlichen Unterlagen mitschicken. Die Mitarbeiter des Gesundheitsdienstes werden Sie im System registrieren und innerhalb von 48 bis 72 Stunden können Sie über BITCITA, den digitalen Terminservice des Gesundheitsdienstes der Balearen, einen Termin für die Impfung vereinbaren.

Unterlagen, die Sie zum Gesundheitszentrum mitbringen oder per E-Mail anhängen müssen:

  • Reisepass oder Personalausweis des Herkunftslandes und NIE-Nummer
  • Gültige Europäische Krankenversicherungskarte
  • Vorläufige Adresse auf den Balearen und Telefonnummer
  • Wenn die erste Dosis im Heimatland verabreicht wurde, müssen Sie für die Verabreichung der zweiten Dosis auch den Bericht über die Impfung der ersten Dosis vorlegen.

Diese Informationen stammen von der Webseite von Ib-Salut. Auch ist es möglich, sich im Impfbus das Vakzin verabreichen zu lassen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.