Diese Corona-Regeln plant die Mallorca-Regierung für Silvester

| Mallorca | | Kommentieren
Die große Party auf dem Rathausplatz von Palma darf nicht stattfinden.

Die große Party auf dem Rathausplatz von Palma darf nicht stattfinden.

Foto: Ultima Hora

Die Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln beschränkt sich an Silvester darauf, das EU-Coronazertifikat als Zugangsberechtigung für weitere Einrichtungen zu verlangen. Ab sofort muss das mit einem QR-Code versehene Dokument in den Innenräumen von sämtlichen, also auch kleinen Bars und Restaurants, präsentiert werden.

Ein entsprechender Kabinettsbeschluss wurde vom höchsten balearischen Gericht "Tribunal Superior de Justicia" bestätigt. Hinzu kommen sämtliche kulturelle Einrichtungen, also Kinos, Theater und Museen. Auch in Fitnessstudios ist das Zertifikat künftig Pflicht.

Verzichtet wird ausdrücklich darauf, an Silvester das Nachtleben zu schließen und Höchstzahlen für die Bildung von Gruppen festzulegen. Auch nächtliche Ausgangssperren soll es nicht geben.

Diese nicht allzu große Strenge dürfte damit zusammenhängen, dass es zwar sehr viele Neuansteckungen gibt, die Lage in den Krankenhäusern aber im Augenblick stabil bleibt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.