Coole Bar direkt an der Promenade in Portixol. Kleine Snacks in lockerer Atmosphäre, frische Salate, feine Kuchen, wie zb. die legendäre Sacher Torte.

Wer vor oder nach dem Besuch des Wochenmarktes in Santa Maria ein frisches Blondes oder dunkles Bier vom Fass in uriger Atmosphäre genießen will, kann das im sonntäglichen Biergarten der Mikrobrauerei Cerveza Nau tun.

Fast 500 Jahre lang war Ca la Seu ein Korbwarengeschäft im Herzen von Palmas Altstadt. Dann gaben die Besitzer den Betrieb auf. Doch das Lokal, das in den mittelralterlichen Mauern eingerichtet wurde, hat die Atmosphäre des Ladens bewahrt.

Das seit 1894 bestehende Café Lírico an der Avinguda Antoni Maura war im 20. Jahrhundert vor allem in Kreisen von Künstlern und Intellektuellen zu Ruhm gelangt.

Traditionelle Eisdiele in Santa Catalina.

Palmas Santa-Catalina-Viertel hat viele hippe Restaurants, eine traditionelle Eisdiele fehlte bisher. Im 2017 neu eröffneten Café Lord in der Calle Cotoner 30 werden außer selbstgemachtem Eis auch heiße Getränke wie Schokolade, Kaffee und Tee, leckere Kuchen oder kleine Snacks für die Mittagspause angeboten.

Das Café Moderno, wie die Bar Tony ebenfalls an der Plaça Santa Eulàlia gelegen, besteht seit 1914.

In der Altstadt, an der Carrer de Sant Francesc gelegen, hat sich mit dem Hotel Can Cera ein weiteres Boutique-Hotel einen Namen in der Gastronomie erarbeitet: mit der „Can Cera Gastro-Bar“.

Am 1. August 1966 wurde die Can Frau Bar im Santa-Catalina-Markt von Juan Frau und seiner Gattin María Bauzá eröffnet. Die Bar in Palmas beliebter Markthalle ist vor allem durch das Zubereiten spanischer und mallorquinischer Spezialitäten nach Familienrezepten bekannt.