Marc Fosh trägt wieder Stern

Ursprünglich hatte sich der britische Koch eine Michelin-Auszeit genommen

|
Kreatives Erfolgsduo: Im Simply Fosh leiten Marc Fosh (rechts) und der junge Deutsche Marcel Reß gemeinsam die Küche.

Kreatives Erfolgsduo: Im Simply Fosh leiten Marc Fosh (rechts) und der junge Deutsche Marcel Reß gemeinsam die Küche.

Er hatte es schon geahnt, und als Marc Fosh die Nachricht erreichte, war die Freude natürlich groß: Der britische Koch und Inhaber des Restaurants "Simply Fosh" in Palma wurde bei der diesjährigen Vergabe der Michelin-Auszeichnungen in Marbella mit einem Stern bedacht. "Ich war mit meinen Kindern zum Essen gegangen, um mich abzulenken, ich gestehe, dass ich nervös war." Erfahrung mit der höchsten Auszeichnung der Gastronomiebranche bringt Fosh bereits mit: Als Chefkoch im Hotel "Read's" in Santa Maria konnte er sich von 2002 bis 2008 mit einem Michelin-Stern schmücken, kündigte dann aber und machte sich in Palma selbstständig.

"Viele Leute haben nun überrascht reagiert, weil ich eigentlich immer gesagt habe, dass ich keinen Stern mehr möchte", erzählt Marc Fosh am Tag nach der Preisverleihung. "Die Wahrheit ist, dass mein Team und ich in den letzten Jahren eine verrückte Reise hinter uns haben mit dem 'Simply Fosh´. Wir haben natürlich versucht, ständig besser zu werden, und als wir durch unsere Gäste merkten, wie gut uns das gelingt, haben wir Anfang des Jahres beschlossen, doch wieder nach einem Stern zu greifen."

Dass dieser tatsächlich in unmittelbare Nähe rückte, habe man schon seit einigen Wochen vermutet. "Wir hatten in diesem Jahr drei Michelin-Tester hier, ich kenne die Jungs mittlerweile." Der Erste, ein Engländer, sei im Mai da gewesen, nach dem Sommer sei ein Tester des spanischen Verbandes und anschließend ein Franzose zum Essen gekommen. "Als ein befreundeter Koch mir erzählte, dass dieser besagte Franzose als Entscheidungsträger gilt, fingen wir an, nervös zu werden", lacht Fosh.

Einen erheblichen Anteil an der Auszeichnung des "Simply Fosh" trägt der Deutsche Marcel Reß. Der 26-jährige Koch stand schon vor acht Jahren als Lehrling beim Sternekoch im "Read's" in der Küche. Nach ein paar Wanderjahren in Deutschland und Österreich kehrte er ins "Simply Fosh" zurück, seit dem Weggang von Nils Egtermeier vor zwei Jahren ist Reß neben Fosh der Chef am Herd.

Der Plan, sich durch exzellente Küche von den zahlreichen Mitbewerbern in Palma deutlich abzusetzen, ist laut Fosh nun aufgegangen. Ändern werde sich am Konzept des Restaurants oder an den Preisen vorerst nichts. "Wir haben keinerlei Auflagen, etwas anders zu machen als bisher. Wir haben den Stern für das Essen bekommen, das wir hier anbieten. Dass wir uns ständig weiterentwickeln, und unsere Gäste uns dabei bereitwillig folgen, wird sich hoffentlich nicht ändern."

Neben dem "Simply Fosh" im Carrer de la Missió betreibt der Sternekoch auch das nahe gelegene Restaurant "Misa Brassería" in der Calle Maçanet. Und nach der Schließung des "La Tasca" in der Calle Blanquerna vor anderthalb Jahren gibt es laut Fosh bereits Pläne für ein weiteres, größeres Restaurant, ebenfalls in Palma. "Die Reise geht weiter, darauf freuen wir uns."

(aus MM 48/2014)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.