Neuer Dreh bei Marc Fosh

Palma de Mallorca |
Marc Fosh (3.v.l.) mit Sous-Chef Toni Martorell, Ehefrau und Restaurantleiterin Iris Fosh sowie dem ganzen Team.

Marc Fosh (3.v.l.) mit Sous-Chef Toni Martorell, Ehefrau und Restaurantleiterin Iris Fosh sowie dem ganzen Team.

In veränderter Konstellation, aber qualitativ gleichermaßen hochwertig wie bisher präsentiert sich das Team von Marc Fosh nach dem Abgang von Marcel Reß im Oktober.

Toni Martorell - bereits seit Jahren an Bord und in der Vergangenheit für die Brasería La Misa zuständig - ist der neue Sous-Chef im Sternerestaurant Simply Fosh, das seit Anfang Dezember erstmals auch über eine Repsol-Sonne als Auszeichnung verfügt. Novum ist seitdem unter anderem ein vegetarisches Abendmenü mit sechs Gängen, das sich nach kurzer Zeit bereits großer Beliebtheit erfreut und in Mallorcas Sterne-Gastronomie seinesgleichen sucht. Anders als die meisten Kollegen aus Mallorcas Spitzenküche hat das Haus fast den ganzen Winter über geöffnet und schließt lediglich vom 10. Januar bis 12. Februar wegen anstehender Renovierungsarbeiten im Hotel Convent de la Missió. Das Weihnachts- und Silvestermenü ist aber schon ausgebucht.

"Wir nutzen die Pause, um ebenfalls etwas umzubauen und an Details zu arbeiten", so Marc Fosh. Im Visier hat der Brite unter anderem die Amuse-Gueules sowie ein eigenes Brot.

Während abends in voller Montur aufgetischt wird, gibt es mittags weiterhin eine ungezwungene Atmosphäre mit einem Menü für 26 Euro. Eine frische mediterrane Küche ist nach wie vor das Markenzeichen des Hauses, das in der Inselhauptstadt derzeit als einziges Lokal einen Stern führen darf.

Was nicht unbedingt so bleiben muss: "Ich wünsche mir, dass Palma eines Tages wie Barcelona oder Bilbao zur echten gastronomischen Destination wird." Auch wenn dabei noch ein weiter Weg zurückzulegen ist, erscheint das Ziel nicht unrealistisch. Einen Beitrag dazu leisten auch Fosh-Schüler wie Andreu Genestra oder Marcel Reß. "Ich bin dankbar für seinen Beitrag zu unserem Erfolg und drücke die Daumen, dass es ihm gelingt, seinen eigenen Stil weiterzuentwickeln und auf eigenen Beinen zu stehen", wünscht Fosh alles Gute für die Zukunft. (mic)

(aus MM 51/2015)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.