Meeresfrüchte locken an Palmas Stadtautobahn

Palma de Mallorca |
Die Bratküche bietet unter anderem Jakobsmuscheln und Gambas.

Die Bratküche bietet unter anderem Jakobsmuscheln und Gambas.

Es ist einer der größten Gastro-Events, die durch Spanien touren, und das schon seit über sieben Jahren: Die Maris Galicia gastiert vom 30. September bis zum 23. Oktober auf Mallorca. Im Gepäck sind 90 Tonnen Fisch und Meeresfrüchte, 30.000 Flaschen Albariño-Wein sowie Zeltmodule für eine Fläche von rund 1000 Quadratmetern.

Rund 130.000 Besucher werden am Standort im Industriegebiet Nou Llevant an der Flughafenautobahn erwartet. Ein Konzept, das auch in Städten wie Granada, Barcelona, Valencia, Santander oder Saragossa gut ankommt - auch weil das Preisniveau leicht niedriger als im Restaurant liegt und nach Veranstalterangaben in diesem Jahr ohne Erhöhungen auskommt. So kostet die Meeresfrüchteplatte "Fisterra" für zwei Personen weiterhin 43 Euro. "Wir holen die Ware direkt aus dem Atlantik und lassen ganz ohne Zwischenhändler frisch per Lastwagen in großen Wassertanks anliefern", sagt Manuel Gómez von der Betreiberfirma.

Vor Ort kann man die Leckereien aus dem Meer teilweise lebend im Aquarium auswählen. Ein Stück "Empanada" (Pastete) schlägt je nach Füllung mit 4,50 bis sieben Euro zu Buche, während ein Teller mit dem Tintenfisch "Pulpo Gallego" für rund zehn Euro zu haben ist. Je nach Bodega kostet die Flasche Albariño-Weißwein zwischen elf und 24 Euro.

Insgesamt gibt es fünf Stände mit Selbstbedienung, etwa mit Broten und galicischen Fischpasteten oder mit gebratenen Meeresfrüchten. Das Catering läuft über zwei Stationen - Bestellzettel/Kasse sowie Essensausgabe - und nimmt etwas Zeit in Anspruch. Fußballfans und Folklore-Freunde werden fürs Warten aber reichlich entschädigt, denn auf einer Leinwand im Zelt werden Sportevents live übertragen und eine Combo sorgt für musikalische Unterhaltung. Plätze sind sowohl im Zelt mit Bratküche als auch im Freien vorhanden.

Detaillierte Infos zu der Veranstaltung finden Sie hier.

(aus MM 40/2016)

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.