30 Repsol-Sonnen über den Balearen

| | Palma de Mallorca |
Benet Viçens wurde 2016 mit der zweiten Repsol-Sonne ausgezeichnet.

Benet Viçens wurde 2016 mit der zweiten Repsol-Sonne ausgezeichnet.

Foto: UH

Nach den Michelin-Sternen sind auf Mallorca und den Nachbarinseln nun auch die Repsol-Sonnen bekanntgegeben worden.

Die Auswahl unterscheidet sich von der Bewertung des französischen Restaurantführers und ist unter dem Strich deutlich großzügiger. Manch ein Lokal, das von Michelin nur einen "Bib Gourmand" bekommen hat, wird bei Repsol gleich mit zwei Sonnen ausgezeichnet und bewegt sich damit nach Ansicht der Tester auf dem Niveau des derzeit besten Inselkochs Fernando Pérez Arellano.

Konkret weist der spanische Restaurantführer auf den Balearen folgende Lokale aus:

Zwei Sonnen: Andreu Genestra (Capdepera), El Olivo (Deià), Bou (Sa Coma), Es Xarcu (Sant Josep de sa Talaia, Ibiza), Santi Taura / Dins (Lloseta), Zaranda (Es Capdellà) sowie das Bens d’Avall an der Straße von Deià nach Sóller; während Benet Viçens von Michelin links liegen gelassen wird, steigt er bei Repsol sogar auf.

Eine Sonne: Ama Lur (Santa Gertrudis, Ibiza), Bodega Barahona / Casa Manolo (Ses Salines), Can Alfredo (Ibiza-Stadt), Ca na Toneta (Caimari), Can Calent (Campos), Café Balear (Ciutadella, Menorca), Can Toni Moreno (Port d’es Canonge), Es Racó d’es Teix (Deià), Flanigan-Tapas (Palma), Heart Ibiza (Ibiza-Stadt), Las Dos Lunas (Sant Rafael, Ibiza), Sa Drassana (Palma), Marc Fosh (Palma), Smoix (Ciutadella, Menorca), Trattoria del Mar (Marina Botafoch, Ibiza)

Eine neue Sonne: Aromata (Palma), La Fortaleza (Cap Enderrocat), Can Dani (Formentera), Es Caló (Caló Sant Agustí, Formentera), Can Domo (Santa Eulària des Riu, Ibiza)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.