Keine neuen Michelin-Sterne für Mallorca

| Palma de Mallorca |
Nachtisch in Form eines Seesterns.

Von Alvaro Salazar kreierter Nachtisch in Form eines Seesterns.

Foto: Argos

Auf Mallorca gibt es für das Jahr 2019 keine neuen Michelin-Sterne. Das ist am Mittwoch bei einem Gala-Abend in Lissabon bekannt geworden.

Insgesamt waren keine großen Überraschungen zu verzeichnen, denn es wurden auch keine Sterne aberkannt. Das Restaurant Argos in Port de Pollença steht ebenfalls weiterhin auf der Liste, obwohl Küchenchef Alvaro Salazar vor etwa einer Woche seinen Wechsel ins Park Hyatt Hotel in Canyamel an der Ostküste bekannt gegeben hat.

Den Stern muss er an der ehemaligen Wirkungsstätte zurücklassen, da streng genommen nicht Personen ausgezeichnet werden, sondern Lokale. Die Qualität wird ohne den bewährten Chef aber natürlich nicht die gleiche sein wie bisher. Das Gütesiegel dürfte daher im November 2019 verloren gehen, zumal auch weitere wichtige Mitarbeiter wie Serviceleiter Mario Wolgast dem Koch folgen.

Salazars Kollege Tomeu Caldentey vom ehemaligen Restaurant Bou im Protur Hotel Sa Coma hatte seinen Stern übrigens bereits im Juli freiwillig zurückgegeben und firmiert nun am gleichen Standort unter dem Namen "Tomeu Caldentey Cuiner".

In Bezug auf die anderen Top-Restaurants Mallorcas bleibt alles beim Alten. Die Insel hat nun acht Michelin-Köche mit insgesamt neun Sternen (alphabetisch per Nachnamen geordnet):

Fernando Pérez Arellano (zwei Sterne im Restaurant Zaranda, Hotel Castell Son Claret, Es Capdellà)

Macarena de Castro (Port d’Alcúdia)

Marc Fosh (Palma)

Andreu Genestra (Landhotel Predi Son Jaumell bei Capdepera)

José Miguel Navarro (Es Fum, St. Regis Mardavall Mallorca Resort, Costa den Blanes)

Adrián Quetglas (Palma)

Josef Sauerschell (Es Racó d’es Teix, Deiá)

Argos (ehemals Alvaro Salazar, Port de Pollença)

Hier der MM-Restaurantführer mit allen Sternelokalen der Insel.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.