Großes Tapas-Happening in Palma de Mallorca

| | Palma de Mallorca |
Häppchenkreation aus Palma de Mallorca.

Häppchenkreation aus Palma de Mallorca.

Foto: J. Aguirre
Häppchenkreation aus Palma de Mallorca.Zeitplan für Montag im Kongresspalast von Palma de Mallorca.

Verwirrspiel um den Häppchen-Event TaPalma in der Inselhauptstadt: Kaum war im Oktober der Termin bekannt, so wurde er auch schon wieder verschoben, und zwar um rund vier Wochen auf den Monatswechsel November/Dezember.

Nach anfänglichen Organisationsschwierigkeiten steht aber nun das Teilnehmerfeld fest. 41 Lokale bieten ihre Kreationen an, insbesondere rund um den Prachtboulevard Passeig d'es Born, im Lonja-Viertel oder in Santa Catalina und Es Jonquet hoch über dem Paseo Marítimo. Der Auftakt ist am Montag, 26. November, im Kongresspalast geplant. Zwei Tage vor Beginn des eigentlichen Happenings vom 28. November bis 2. Dezember, findet dort ein Wettbewerb mit Preisverleihung für die beste Tapa und den besten Cocktail statt. Ab 15.30 Uhr bewertet eine Jury mit Igor Rodríguez, Maria Salinas, Koldo Royo, José Cortés, Rodrigo Vallejo und Chema Olguín das Können der teilnehmenden Köche.

Gleichzeitig soll eine kleine Fachmesse für die Gastronomie laufen. Neu ist, dass man auch ohne Beteiligung an der Konkurrenz bei der TaPalma mitmachen kann. Davon machen sieben Lokale Gebrauch. 18 Gastronomen kandidieren in der Kategorie "beste Tapa", 16 im Wettstreit um die "beste Themen-Tapa". Neu sind auch glutenfreie Tapas. Diese werden von den Lokalen „Bon Lloc” und „Raw” angeboten.

Von Mittwoch, 28. November, bis Sonntag, 2. Dezember, kann man die preisgekrönten Kreationen und andere Häppchen dann an verkosten. Offizielle Sponsoren sind zum dritten Mal in Folge die Fährgesellschaft Trasmediterrànea und der Kekshersteller Quely, mit dessen Gebäck auch die Themen-Tapa zuzubereiten ist. Man darf gespannt sein, ob es bei dem schwierig zu koordinierenden Event wieder einmal Überraschungen gibt. (mic)

(aus MM 47/2018)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Vor 20 Tage

Kann man das essen?