Sóller-Gambas dieses Jahr deutlich teurer

| | Mallorca |
Mmmh, lecker!

Mmmh, lecker!

Foto: Ultima Hora

Die Preise für die begehrte Sóller-Gamba haben sich deutlich erhöht. Das liegt nach Angaben von Fischern und Händlern daran, dass in der momentan laufenden Saison einfach zu wenig gefangen werden konnten. Im Olivar-Markt in Palma kostet das Kilo derzeit 89 Euro, deutlich mehr als im vergangenen Jahr.

Die Mallorca-Langusten werden dagegen zu Preisen wie 2019 angeboten: 68 Euro werden auf den Märkten für das Kilogramm mit großen Exemplaren verlangt. Tiere mittlerer Größe kann man für 49 Euro pro Kilogramm erstehen, kleine Langusten bereits für 28 Euro.

Die Fangperiode für Langusten dauert noch bis Ende August. Besonders der Kanal von Menorca zwischen Mallorca und der Nachbarinsel ist dafür beliebt. Die Tiere müssen eine Mindestgröße aufweisen, um in den Handel zu kommen. Zudem wird jede Languste mit einem gelben Schild markiert, damit der Käufer erkennen kann, dass es sich um heimischen Fang handelt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 1 Monat

Wenn die Nachfrage abnimmt, steigen die Preise - so eine alte majorquinische Regel - wo die wohl gilt?

Roland / Vor 1 Monat

Wem es zu teuer ist, der kauft einfach nicht.

Paula / Vor 1 Monat

ist doch klar, gemäß der Mallorquinischen Geschäftslogik nach fundiertem betriebswirtschaftlichem Studium muss man die fehlenden Einnahmen der letzten Monate so schnell wie möglich wieder reinholen. Also, Preise rauf, egal für was.