Berühmter Zwölfsternekoch eröffnet Edelrestaurant auf Mallorca

| Mallorca | | Kommentieren
Der baskische Sternekoch Martín Berasategui.

Der baskische Sternekoch Martín Berasategui.

Foto: Ultima Hora

Einer der besten Köche in Spanien, der mit zwölf Michelin-Sternen ausgezeichnete Chef Martín Berasategui, hat ein Restaurant in Palma de Mallorca aufgemacht. Es heißt El Txoko de Martín und wurde am Mittwoch in Anwesenheit des Spitzenkochs eingeweiht, handverlesene Gäste durften auf der Terrasse speisen.

Das neue Edelrestaurant befindet sich in Palmas Ausgehviertel Santa Catalina an der Plaça del Pont, weitere Etablissements mit diesem Markentitel sind in Spanien geplant.

Martín Berasategui ist Baske und hat sich auf die weitgefächerte Küche seiner Heimatregion spezialisiert. Auch andere bekannte Köche wie etwa Karlos Arguiñano kommen aus jener Gegend.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

5342 / Vor 8 Monaten

Für den Praktikanten: Max. 3 Sterne sind für ein Restaurant möglich, der Koch holt die Sterne für das Restaurant, nicht für sich. Geht der Koch aus diesem, sagen wir mal 3 Sterne Restaurant weg und eröffnet dann, sagen wir mal eine Imbissbude. Hat diese dann 3 Sterne? Mitnichten,denn die bleiben beim Restaurant, der Michelin kann und wird in dem Fall eine möglichst schnelle Nachbeurteilung des Restaurants vornehmen und das SterneNiveau dann neu justieren. Sterneküche setzt sehr viel mehr voraus als "nur" einen Spitzenkoch. Das wird mit dermaßen viel Personalkosten betrieben, dass es so gut wie unmöglich ist, damit Geld zu verdienen. Das machen, wie in Gastro üblich, die Getränke. In dem Fall keine Erfrischungsdose sondern ein alter Tropfen, der dann gerne saftig zu Buche schlägt. 90 Parker Punkte z.B. bedeuten lediglich "trinkbar". Alles darunter hat sozusagen das Potenzial zu Spitzenessig.

5342 / Vor 8 Monaten

War das wieder der Praktikant? Mehr als 3 Sterne geht nicht.

Jean / Vor 8 Monaten

Er hat in Son Armadams eröffnet, nicht in Santa Catalina.