El Yucateco de Pelaná

Rubrik: Restaurants

Typische Tacos.

Typische Tacos.

Abseits der üblichen Route der Gastronomie in Palma, unweit vom Parque de las Estaciones, begeistert ein unscheinbares mexikanisches Restaurant, zurzeit noch in erster Linie die Menschen der Nachbarschaft: "El Yucateco de Pelaná" im Carrer Francesc Sancho 17.

In seiner kleinen Küche setzt der Chef seine Vision typisch mexikanischer Gerichte im unaufgeregten Ambiente um. Als Vorspeise kommen im "Yucateco" bevorzugt Nachos mit Guacamole auf den Tisch. Als absolute Spezialität unter der wachsenden Zahl von Stammgästen gelten Ceviche oder Tacos mit "Cochinita pibil", Spanferkel, wie es üblicherweise nicht auf der Insel serviert wird.

Zur Abrundung des leiblichen Wohls bietet das Restaurant eine Auswahl an mexikanischen Bieren und authentischen Tequilas. Den Abend beschließt der zufriedene Gast mit einer "Margarita de Tamarinde". Ein Taxi für die Heimfahrt wird dringend empfohlen.

Das zweite Lokal befindet sich in der Straße Pare Bartomeu Pu 23 in Palma.

Infos

  • Adresse: Carrer Francesc Sancho 17, Palma, 07004 España
  • Öffnungszeiten:

    Dienstag bis Samstag 13 bis 16 Uhr sowie 20 bis 23.30 Uhr.

  • Telefon: 622 383 094
  • Internet: https://www.elyucatecopelana.com

Schlagworte »

Andere Restaurants in der Nähe

Wer abseits des Trubels an den Avenidas in Palma einen kleinen, gemütlichen Ort zum Essen sucht, wird in der Calle de Francesc de Borja Moll 24 fündig. Das "Siduri Café" ist das Ergebnis von fast 20 Jahren Erfahrung zweier Gastro-Profis, die unter anderem im "L'Hermitage" in Orient wirkten, bevor sie ihre Ideen realisierten: Maria José Mulet leitet den Service, Sergio Covacevich kocht. mehr...

Um die Ecke vom großen El Corte Inglés in der Calle Aragón, befindet sich das Restaurant Avon "La Casa Gallega" eröffnet. An 365 Tagen im Jahr setzt das Team um Restaurantleiter Juan Suarez Blanco mittags und abends auf Bewährtes: Pulpo, Schinken, Fisch und Meeresfrüchte. mehr...

Japanisch traditionell speist der Gast an der Peripherie von Santa Catalina im "Izakaya" . Der Mallorquiner Javier Guver und sein argentinischer Kompagnon Dani Celi haben mit diesem kleinen Restaurant im Carrer d'Espartero 15 ihre Vorstellung von japanischer Küche abseits der zurzeit in Mode gekommenen Sushi-Bars verwirklicht. mehr...

Lange stand der Stadtpalast leer, bevor das Hotel Can Alomar in das restaurierte alte Gemäuer am Borne Einzug hielt. Das „Tokio A Lima“ – nomen est omen – mit Terrasse im ersten Stock hat sich seinen Ruf mit asiatisch angehauchten Speisen erarbeitet. mehr...