Tumbet – Mallorquinisches Gemüsegericht

410

tumbet, cocina mallorquina, bar cafe s´hort

Zutaten (für vier Personen)

2 bis 3 Zucchini
3 große oder 4 kleine Auberginen
4 grüne Paprikaschoten, bevorzugt die mallorquinische Sorte, klein und schärfer als andere
8 große Kartoffeln
Olivenöl, am besten das kalt gepresste aus Sòller
mehrere Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
ca. 1 Kilo Tomaten für die Sauce

 

Zubereitung

Zunächst die Sauce:

Dazu die Tomaten schälen, von den Kernen befreien und klein hacken. Einen Teil des Knoblauch in Öl kurz anbraten, die Tomaten hinzufügen und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Manche geben auch eine geringe Menge Oregano hinzu.

Auberginen und Zucchini in Scheiben schneiden - manche schneiden auch Teile der Haut ab - einritzen und mit Salz bestreuen. Nach einer halben Stunde waschen.

Paprikaschoten in Stücke schneiden.

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.

Vor dem eigentlichen Kochvorgang müssen alle Gemüse getrocknet werden.

Die Kartoffelscheiben in reichlich Olivenöl braten, bis sie halb gar sind. Gut abtropfen lasen und auf dem Boden einer flachen Tonschüssel, einer "Greixonera" ausbreiten.

Danach Zucchini und Auberginen kurz im verblieben Öl braten, ebenfalls abtropfen lassen und in Schichten auf die Kartoffeln geben.

Zum Schluss auch die Paprikaschoten mit dem restlichen Knoblauch braten und auf die vorhandene Mischung geben. Die heiße Tomatensauce darüber gießen und das Ganze im vorgeheizten Ofen bei mittlerer Hitze höchstens zehn Minuten schmoren.

(Autorin: Gabriele Kunze)

Restaurants #Deftige Hausmannskost, #Gemüsegerichte, #Mallorquinische Küche, #Paprika, #Warmes im Winter

Spanferkel, Schnecken oder Frito Mallorquín aber auch gegrilltes Rindfleisch oder allerlei Reisspezialitäten sind typische Gerichte, die man an dieser traditionellen Adresse zur mallorquinischen und spanischen Küche findet. mehr...

Tomates Verdes

Koch Carlos Sierra Galán tischt ebenso regionale wie spanische Spezialitäten auf. Dazu gehören Ceviche, ein Carpaccio vom Wolfsbarsch (Lubina) oder ein "tiradito" aus leicht gegarten Lachsstreifen mit Wakame-Algen und roten Zwiebeln. mehr...

Zuwachs für die bekannte "Bar Bosch" an der Plaza Rey Juan Carlos I: In den Räumen im ersten Stock bietet jetzt das Restaurant "

Ein absoluter Klassiker in Palma hat Zuwachs bekommen: Die bekannte Bar Bosch an der Plaza Rey Juan Carlos I hat die Räume über der Bar renoviert und eröffnete dort 2015 das Restaurant „más Bosch“. mehr...

Der richtige Ort für ein leckeres "Menú del día": das Vidre in Palma.

Der junge Mallorquiner Tomeu Ramis betreibt in der Calle Joaquím Botia 9 in Palma sein kleines Restaurant Vidre. Der Name ist das katalanische Wort für Glas, eine Hommage an die berühmte Bar Cristal an der Plaça d'Espanya, die von seinen Großeltern gegründet wurde und heute von seinen Eltern geführt wird. mehr...