Im Lokal Bocalto Tapas kann man zu beinahe jeder Tageszeit einkehren und ein paar Kleinigkeiten oder auch größere warme Gerichte genießen, je nach Hunger und Zeitplan. Alles wird frisch und nach traditionellen Rezepten zubereitet. 

Eigentlich hatte der Schwede Mikael Appelquist ein ganz anderes Konzept geplant. Sein Restaurant Chez Camille in der Carrer Mar 18 im La-Lonja-Viertel von Palma sollte Anlaufstelle für Liebhaber von Austern und Champagner sein, doch das Konzept ging nicht auf.

Fábrica 1

Das Restaurant Fábrica 1 in der gleichnamigen Straße im Catalina-Viertel in Palma ist sehr gut besucht. Die Wände des gemütlichen Lokals schmücken bunte Gemälde des mallorquinischen Malers José Luis Godoy, die hier auch verkauft werden.

Hotel Cort

Das Restaurant Cort bietet neben Snacks auch vollwertige Gerichte und "Raw Food" an. Zum "Raw-Food"-Angebot gehören frische Claire-Austern, ein Steak Tatar, Ceviche, Iberico-Schinken oder Lachs- und Thunfisch-Tatar.

In diesem rustikalen Restaurant in Génova werden Fleischliebhaber fündig. Das Spezialgericht – "Rinderlende vom Grill" ist zu empfehlen.

Im "Rodeo Drive" im Tennis-club Son Bessó wird auf dem Profigrill "XXL-Smoker" gegrillt.

Wer saftige Steaks vom XXL-Smoker probieren möchte, kann dies seit März 2017 im Rodeo Drive Restaurant zwischen Capdepera und Cala Rajada tun.

Sa Fabrica

Im Erdgeschoss des Gebäudes Fàbrica Ramis - einer ehemaligen Textilfabrik betreibt der frühere "Top Chef"-Gewinner Marcel Ress zusammen mit einem stillen Teilhaber im Hintergrund nun sein Lokal Sa Fàbrica.

Steaks, die bei 800 Grad gegrillt werden, verkohlen keinesfalls, sondern werden besonders saftig und schmackhaft. Den Beweis dafür erbringt das Steakhouse 800 º Celsius in der Calle Llaüt/Ecke Camino de las Maravillas an der Playa de Palma.

Das "Tall de Carn" in Palmas Altstadt.

Was ist eigentlich ein Flat Iron Steak? Wer das herausfinden möchte, sollte das Restaurant Tall de Carn im Carrer Sant Llorenç 23 A in Palma ausprobieren. Hier serviert der Argentinier Carlos Szymanski das schmackhafte Fleisch vom Grill.

Die Hamburgerin Annika Rieck arbeitete in ihrer Heimatstadt schon für die Promi-Köchin Cornelia Poletto, betrieb mit Mann Stefan in Hamburg ein eigenes Lokal sowie eine erfolgreiche Catering-Firma, doch dann erfüllten sich beide ihren Traum vom Leben auf Mallorca.