Weihnachten steht vor der Tür. Für viele ist das Fest ein Moment der Besinnung und des Innehaltens. Friedvolle Tage, an denen Familie und Freunde zusammenkommen und gemeinsame Stunden genießen. Gerade in diesem Jahr, in dem nach Jahrzehnten des Friedens auf unserem Kontinent wieder Krieg herrscht, sollte es auch ein Fest der Dankbarkeit sein. Dankbarkeit vor allem dafür, auf einer Insel des Friedens leben zu dürfen!

Mallorca ist und bleibt für viele Deutsche Sehnsuchtsort Nummer eins – und das hat seinen Grund. Neben den vielen Sonnentagen besticht die Insel durch eine exzellente Infrastruktur, ein hervorragendes touristisches Portfolio sowie ein großes Gastronomie-, Sport- und Kulturangebot – garniert mit dem wunderbar leichten spanischen Lebensgefühl. Besonders schön ist es zu sehen, dass Mallorca für viele Deutsche weitaus mehr ist, als nur ein Urlaubsziel. Die Menschen, die hier leben, bringen sich ganz aktiv ein ins gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Leben. Da sind erfolgreiche Immobilienunternehmer (S. 15), die mit ihrer professionellen Arbeit und ihrem guten Ruf selbst bei stärkstem Gegenwind durch radikale Strömungen im regierenden Linkspakt zum wirtschaftlichen Wachstum Mallorcas ebenso beitragen wie engagierte deutsche Hoteliers (S. 33), die den Menschen in ihren Häusern Jahr um Jahr einen unvergesslichen Urlaub bereiten, deutsche Meister am Herd 
 (S. 28), die genussvolle Momente zaubern und nicht zuletzt die zahlreichen Residenten, die sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl starkmachen – sei es mit Sammel- und Spendenaktion oder mit bloßer Hände Arbeit, so wie die Müllsammler (S. 22) , die alles dafür geben, um die Insel sauber zu halten.

Und natürlich sind da die Pfarrer der Kirchengemeinden und ihre Helfer, die der deutschen Gemeinschaft Jahr um Jahr mit den ökumenischen Gottesdiensten in der Kathedrale ein unvergessliches Erlebnis zum Heiligen Abend bescheren – welch eine Freude, das nach zwei Jahren Corona-Pause wieder erleben zu dürfen. Ja, Mallorca und die Deutschen, das passt noch immer. In diesem Sinne: Frohes Fest!