Maskenträger auf Mallorca. | Ultima Hora

Die spanische Zentralregierung in Madrid weigert sich, die seit Weihnachten in Außenbereichen wieder grundsätzlich geltende Maskenpflicht wieder aufzuheben. Ungeachtet dessen teilte sie mit, dass die Aufhebung des Dekrets "näher rücke".

Im Abgeordnetenhaus stimmten am Dienstag denn auch 162 Parlamentarier für die Beibehaltung des entsprechenden Dekrets. 153 votierten dagegen, es gab 28 Enthaltungen.

Einige Autonomieregionen und auch konservative Oppositionspolitiker hatten angesichts der nicht dramatischen Krankenhauslage die Rückkehr zum ursprünglichen Zustand gefordert. Bis Weihnachten war es erlaubt gewesen, die Maske in Außenbereichen abzunehmen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern sichergestellt werden konnte.

Ähnliche Nachrichten

Momentan muss auf Straßen das Utensil auch dann aufgesetzt bleiben, wenn keine Menschen in der Nähe sind. In der freien Natur und am Strand kann darauf verzichtet werden.