Mallorcas Inselrat ehrt Paco de Lucía

Die Flamenco-Legende war Mallorca sehr verbunden

Paco de Lucía 2007 vor seinem Haus in Campos.

Paco de Lucía 2007 vor seinem Haus in Campos.

Foto: Foto: Ultima Hora

Paco de Lucía soll posthum Ehrenbürger von Mallorca werden. Das gab der Inselrat bekannt, der ihn zum "Hijo adoptivo" ernennen will. Der im Februar dieses Jahres verstorbene Flamenco-Gitarrist war früher teilweise auf Mallorca ansässig, hatte Wohnsitze in Campos und später in Establiments.

Die Musik-Legende lernte die Insel in den 70er Jahren kennen und schätzen. Als er einen Freund besuchte, entdeckte er die Schöhnheiten des Eilands und kaufte ein Haus in Campos. Auf der Insel wurde auch einer seiner Söhne geboren. Einige Jahre später ließ sich de Lucía in Establiments nieder und richtete dort auch ein Tonstudio ein.

Zum Beispiel in Interviews machte Paco de Lucía aus seiner Begeisterung für Mallorca keinen Hehl. Er rührte auch in offizieller Mission die Werbetrommel für die Balearen: 2007 war er das prominente Gesicht der Inselgruppe auf der wichtigen Tourismus-Messe "World Travel Market" in London.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.