Das Kriegsende in der Inselpresse

Mallorca |
"Das Kampfgetöse hat aufgehört": Diktator Franco wurde propagandistisch als "doppelter Retter Spaniens" gefeiert.

"Das Kampfgetöse hat aufgehört": Diktator Franco wurde propagandistisch als "doppelter Retter Spaniens" gefeiert.

Historiker datieren das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa auf den 8. Mai 1945. Die Kapitulation trat kurz vor Mitternacht in Kraft, in Moskau war bereits der 9. Mai angebrochen, als endlich die Waffen schwiegen.

Die Ereignisse finden sich entsprechend in den Berichten von Ultima Hora wieder. Das heutige Schwesterblatt von MM war bereits seinerzeit die größte Zeitung auf Mallorca, auch wenn das Papier wegen der Rationierungsmaßnahmen der ersten Franco-Jahre damals nur für vier bis acht Seiten reichte.

"In Europa bricht der Frieden heran", titelte Ultima Hora am 8. Mai (Dienstag). "Das Kampfgetöse in Europa hat aufgehört", hieß es am 9. Mai. Diktator Francisco Franco wird als zweifacher Retter Spaniens gerühmt. Er habe das Land im Bürgerkrieg vor dem Bolschewismus und im Weltkrieg vor der Zerstörung bewahrt, wird auf Seite eins propagandistisch getitelt.

Auf den übrigen Seiten herrscht Alltag: In den Kinos in Palma laufen Hollywoodfilme, im Teatre Principal feiert das Stück "Noche decisiva" Premiere. Aber auch von Lebensmittelkarten und der Auszahlung von Kriegsrenten ist auf der ausgehungerten Insel die Rede. (mic/as)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.