Die Beachclubs des Sommers

Mallorca |
Purobeach

Purobeach: Das vom Schweden Mats Wahlström gegründete Purobeach in der Cala Estància (C/. Pagell) ist so etwas wie die Mutter aller Beachclubs.

Foto: Foto: www.tomsolo.com
Purobeach Mood Beach: Zu Unrecht ist das Mood Beach in Costa d'en Blanes (Ctra. Andratx, km 11) vor allem bei Briten beliebt. Nicht nur in Miami, St. Tropez, Ibiza oder St. Barth gibt es das Nikki Beach, sondern seit mittlerweile zwei Jahren auch auf MalZwischen Costa dels Pins und Cala Millor liegt das Port Verd del Mar in der Urbanisation Port Verd (Ronda del Sol Ixent). Das Nassau Beach an Palmas Stadtstrand Can Pere Antoni (Paseo Portixol) lebt von seiner Lage mit spektakulärem Blick auf die Kat

Neben den traditionellen Chiringuitos und simplen Strandlokalen gibt es auf Mallorca immer mehr elegante Lounges und Clubs am Meer. MM hat für Sie eine Auswahl von fünf Orten zusammengestellt. Die Konzepte sind unterschiedlich.

Gemeinsam sind den Lokalen nicht nur Sonnenliegen, Strand oder Pool, sondern auch ein gehobenes Service-Niveau mit privaten Bereichen und Ambiente  zum Wohlfühlen. Auch diverse Events und kulinarische Highlights gehören zum Pflichtprogramm.

Purobeach
Das vom Schweden Mats Wahlström gegründete Purobeach in der Cala Estància (C/. Pagell) ist so etwas wie die Mutter aller Beachclubs und hat mittlerweile Ableger bis nach Barcelona und in die Arabischen Emirate. Mallorquinische Unternehmer haben das Lokal übernommen und verfolgen eine weltweite Expansions-Strategie. Aber auch auf Mallorca kann man es sich weiterhin gut gehen lassen. Zum Beispiel täglich ab 14 Uhr zu den Chill-Out-Klängen wechselnder DJs. BBQ für 35 Euro.

Mood Beach
Zu Unrecht ist das Mood Beach in Costa d’en Blanes (Ctra. Andratx, km11) vor allem bei Briten beliebt. Es handelt sich um eine Location in 1a-Lage.Und zum achtjährigen Jubiläum am letzten Juli-Freitag wurde der Club noch einmal so richtig herausgeputzt. Bei der Party mit Dinnershow und reichhaltigem Büfett kamen die Gäste unter anderem mit Gambas und Rindfleisch auf ihre Kosten. Beliebt sind im Mood Beach ebenso der Sonntags-Lunch sowie die jeden Freitag stattfindende Salsa-Nacht. Gäste sind auch auf einen Drink oder Kaffee willkommen.

Nikki Beach
Nicht nur in Miami, St. Tropez, Ibiza oder St. Barth gibt es das Nikki Beach, sondern seit mittlerweile zwei Jahren auch auf Mallorca, und zwar in Magaluf in der Avenida Notario Antoni Alemany 1. Der sonst eher für jugendlichen britischen Party-Tourismus bekannte Ort hat dadurch eine Aufwertung erfahren. Begehrt sind beim Inselpublikum vor allem die Themen-Events. Auch Pool, Stranliegen und Sonnenschirme sowie Boots-Shuttle stehen zur Verfügung.

Port Verd del Mar
Zwischen Costa dels Pins und Cala Millor liegt das Port Verd del Mar in der Urbanisation Port Verd (Ronda del Sol Ixent). Der frühere Berliner Szenegastronom Hubert Lehmann und seine Frau Tetyana haben das Lokal schnell zu einem Anziehungspunkt für Feinschmecker gemacht. "Wir sind mehr Restaurant als Beachclub", sagt der Gastgeber, obwohl es einen eigenen Strand und Ankermöglichkeiten für Boote gibt. Die frische mediterrane Küche von Chef Manfred Dieler beinhaltet Köstlichkeiten wie „Surf & Turf” (Hummer und Steak), feines Thunfisch-Carpaccio oder einfach nur Ibérico-Schinken. Frischer Fisch und ein Hauch Raffinesse sind ebenfalls Bestandteile des Erfolgsrezepts.

Nassau Beach
Das Nassau Beach an Palmas Stadtstrand Can Pere Antoni (Paseo Portixol) lebt von seiner Lage mit spektakulärem Blick auf die Kathedrale. Betrieben wird es seit einigen Jahren vom Hotelier Günther Aloys aus dem Tiroler Skiort Ischgl. Allerdings ist das Ambiente bei Weitem nicht so trubelig wie dort, sondern eher ruhig und gediegen – von den gelegentlich stattfindenden Strandevents einmal abgesehen.

(aus MM 32/2015)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.