Proteste gegen letzten Stierkampf

Muro, Mallorca |

Tierschützer protestieren in Muro gegen den letzten Stierkampf.

Foto: Video: Ultima Hora

Rund 50 Tierschützer haben am Sonntag vor der Arena in Muro gegen den wohl letzten Stierkampf in der Geschichte Mallorcas demonstriert. Bereits am Dienstag soll im Balearen-Parlament eine Gesetzesinitiative eingebracht werden, die noch vor dem Sommer für ein Verbot sorgen wird, wie es bereits in der Nachbarregion Katalonien gilt.

Zuvor machten die Aktivisten in Muro aber noch einmal ihrer Wut Luft. Beim Zusammentreffen der Demonstration mit den auf einem Pferdewagen eintreffenden Toreros konnte nur die Guardia Civil Zusammenstöße verhindern. Es blieb bei Beschimpfungen auf beiden Seiten. Einschreiten mussten die Beamten auch, als sich zwei Störer auf die Tribüne eingeschlichen hatten und bis zur Arena vordringen wollten.

Der Stierkampf an sich ging ebenfalls ohne Zwischenfälle zu Ende. Sechs Toreros erledigten ihre Arbeit reibungslos in der nur mäßig besuchten Arena. Unter Applaus und Fanfaren forderten die Zuschauer mehrfach "Freiheit, Freiheit!" und machten ihren Wunsch deutlich, alte Traditionen auch weiterhin ohne Einschränkungen ausleben zu dürfen. (mic)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Ralf / Vor über 3 Jahren

Endlich hat dieses barbarische, individienverachtende Treiben auf Mallorca sein Ende. Mein Glückwunsch an die in dieser Sache verantwortlichen Politikerinnen.