Hilfe für krebskranke Kinder

| Cala d'Or, Mallorca |
Im vergangenen Jahr fand das erste Benefiz-Golfturnier von A.L.M.A. statt.

Im vergangenen Jahr fand das erste Benefiz-Golfturnier von A.L.M.A. statt. Mit dem eingespielten Geld wurde die Stiftung Dacesma unterstützt, die sich um die Rehabilitation von hirngeschädigten Menschen kümmert.

Foto: as

"Wir wollen uneingeschränkt helfen", lautet der Leitsatz der Organisation A.L.M.A.. Das geht natürlich nur mit den nötigen finanziellen Mitteln. Daher veranstaltet die "Asociación la mano que ayuda" ("Verein der helfenden Hand") ihr zweites Benefiz-Golfturnier. Abgeschlagen wird am Samstag, 30. Juli, auf dem Platz von Vall d'Or.

Die Vereinigung, im Februar 2015 ins Leben gerufen von Katja Maier, Michaela Lange und Israel Rodríguez Rojas, gibt sich offen für die verschiedensten Projekte. Hauptsache, es wird sinnvoll dort geholfen, wo es nötig ist. Hervorgegangen war A.L.M.A. aus der Initiative "Es Rebost", die an der Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige mitwirkt.

Schon seit einiger Zeit beschäftigen sich die Aktiven der Vereinigung mit der Situation krebskranker Kinder im staatlichen Krankenhaus Son Espases. Im vergangenen Oktober veranstaltete man bereits einen Benefiz-Abend im Club "Farah's" in Cala d'Or, um Geld für den Bau eines Spielplatzes in der Klinik zu sammeln. Dazu kam es nicht. Katja Maier: "Nach langen Verhandlungen hat man uns für den Spielplatz eine Dachterrasse im achten Stock angeboten. Aber wir wollten nicht, dass von den Spendengeldern eine Plastiklandschaft für Kinder gebaut wird, die niemand nutzt."

Bei einem Besuch der Station gemeinsam mit Paco Arango von der renommierten Kinderkrebsstiftung Aladina ergab sich ein neues Projekt. Arango monierte, dass es in der Station kein natürliches Licht gibt und auch nicht die Möglichkeit für Eltern, mit den kleinen Patienten an der frischen Luft zu sitzen. Durch bauliche Veränderungen soll nun eine kleine Privatterrasse für jedes Zimmer geschaffen werden und Tageslicht in die Räume fließen können. Die Finanzierung wollen die Fundación Aladina und A.L.M.A. gemeinsam übernehmen. Ein Teil des Geldes soll durch das Golfturnier zusammenkommen.

Das Turnier fängt am 30. Juli am Nachmittag um 15.30 Uhr mit Kanonenstart an. Ab zirka 21 Uhr beginnt das Barbecue-Büfett, es gibt eine Tombola mit attraktiven Preisen - zum Beispiel eine Woche Urlaub für zwei Personen im Robinson-Club Esquinzo Playa auf Fuerteventura (mit Flug) und Wochenend-Hotelgutscheine für Venedig, Berlin, Wien und Berchtesgaden.

Für den musikalischen Rahmen sorgt Alejandra Burgos, die schon bei dem Event im "Farah's" Begeisterung auslöste. Diesmal kommt sie mit ihrer Band "Zone Sisters".

MITSPIELEN FÜR 130 EURO
Die Teilnahme am Benefiz-Event kostet 130 Euro. Begleitpersonen, die nur zum Essen kommen, zahlen 40 Euro. Anmeldungen direkt an den Golfclub Vall d'Or, Tel. 971-837001. Oder per E-Mail an reservas@valldorgolf.com

(aus MM 29/2016)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.