Balearen-Bewohner hängen am meisten am Handy

Mallorca |
Die Nutzung von mobilem Internet und Apps wie MobiPalma ist auf den Balearen sehr verbreitet

Die Nutzung von mobilem Internet und Apps wie MobiPalma ist auf den Balearen sehr verbreitet.

Foto: Patrick Czelinski

101 Minuten monatlich telefoniert jeder Balearen-Bewohner im Durchschnitt mit seinem Handy. Das sind zehn Minuten mehr als der spanische Landesdurchschnitt. Die Zahlen gehen aus einer Untersuchung des Mobilfunkanbieters "Más Móvil" hervor, der die Nutzerdaten von 90.000 seiner Kunden auswertete.

Die jungen Nutzer auf Mallorca und den Nachbarinseln sind unterdessen Spitzenreiter in der Nutzung des mobilen Internets mit ihren Smartphones. Auf den Inseln verbraucht jeder User im Schnitt 1,3 GB im Monat. Landesschnitt sind 82 MB.

Besonders Frauen und Menschen zwischen 25 und 35 Jahren nutzen ihr Smartphone ausgiebig, die 15 bis 20-Järhigen surfen viel. Was allerdings immer mehr aus der Mode kommt ist die gute alte Textnachricht SMS, sie wird immer mehr von Messengerdiensten verdrängt. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Megachecker / Vor über 2 Jahren

Das ist kein Handy, dass ist die Mallorquiner-Fernbedienung. Anders als ferngesteuert funktionieren die ja nicht! :-)