Mutter plant Gedenktreffen für verschwundene Malén

| | Mallorca |
Seit drei Jahren vermisst Natalia Rodríguez ihre Tochter Malén Zoe.

Seit drei Jahren vermisst Natalia Rodríguez ihre Tochter Malén Zoe.

Foto: A. Sepúlveda

Die Mutter der vor knapp drei Jahren spurlos verschwundenen Malén Zoe Ortiz, Natalia Rodríguez, plant am 28. Oktober in Santa Ponça eine Zusammenkunft von Familienmitglieder, Freunden und Helfern, um an ihre Tochter zu erinnern. Anlass für das Treffen ist der 18. Geburtstag des Mädchens – Dabei zählt Rodriguez auch auf Unterstützung aus der Bevölkerung. "Ich erwarte Euch alle um 17.30 auf der Plaça Pinada", verkündete sie in einer Mitteilung.

Malén war am 2. Dezember 2013 auf dem Weg von einer Bushaltestelle vor dem Pirates-Theater in Magaluf zu ihrem Freund in Son Ferrer spurlos verschwunden. Immer wieder versuchen ihre Eltern mit Versammlungen oder Flugblattaktionen zu verhindern, dass das Mädchen in Vergessenheit gerät. Der Fall hat auf Mallorca eine große Welle der Anteilnahme ausgelöst. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.