Steinmeier: "Mallorca bietet jedem Urlauber etwas"

| Palma de Mallorca |
Offizieller Besuch auf Mallorca: Frank-Walter Steinmeier im Januar 2008 in Palmas Parc de la Mar.

Offizieller Besuch auf Mallorca: Frank-Walter Steinmeier im Januar 2008 in Palmas Parc de la Mar.

Foto: nimü

"Gastfreundliche Menschen, wunderbare Strände, ruhige Buchten – Mallorca bietet jedem Urlauber etwas. Nicht zu vergessen die Sierra de Tramuntana und das schöne Binnenland. Ich kann die Millionen Touristen, die jedes Jahr auf die Insel kommen, sehr gut verstehen." Das sagte Frank-Walter Steinmeier einmal im MM-Interview. Der künftige deutsche Bundespräsident weiß, was seine Landsleute an ihrer Lieblingsinsel schätzen.

Seit am Montag auch die CDU verkündet hat, den SPD-Mann mittragen zu wollen, steht seiner Wahl durch die Bundesversammlung am 12. Februar nichts entgegen. Der dann 61 Jahre alte heutige Außenminister tritt die Nachfolge von Joachim Gauck an.

2008 war Steinmeier mit Kanzlerin Angela Merkel und anderen Kabinettsmitgliedern einen Tag zu spanisch-deutschen Konsultationen in Palma. 2009 verriet er dann gegenüber MM, dass er auch schon privat Mallorca-Urlaub gemacht hatte. In einer kleinen Finca in Andratx. "Wunderschön, ich denke gern daran zurück", so Steinmeier damals. Besonders die ersten Momente nach der Anreise blieben unvergesslich: "Dann saßen wir da auf der Terrasse, die Sierra getaucht ins warme Licht der Abendsonne, ein Glas Wein, Oliven - herrlich."

Steinmeier verriet, dass er ein Urlaubstyp ist, der "von allem etwas" will. "Auch Strand, zumal wenn er so schön ist wie hier. Nur Strand wäre aber nichts für mich. Wandern in den Bergen, Kultur, Kunst und Kulinarisches - das gehört für mich zum Urlaub genauso dazu. Aber auch dafür ist man ja auf Mallorca richtig."

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Prömmel / Vor über 2 Jahren

@Nudelauge Das Land welches zum Glück nicht mehr mein Land ist, ist dem Untergang geweiht. Vielleicht ist es sogar ganz gut, wenn jetzt alles ganz schnell geht.

Nudelauge / Vor über 2 Jahren

Ein Land, welches eine Willkommen - "Angie" aushält, wird an einem Frank-Walter auch nicht zugrunde gehen! :-)

Prömmel / Vor über 2 Jahren

@chd Boaaahhhhh...aber echt.

@Thomas Ich weiß Du kannst Dir das nicht vorstellen, aber man kann auch auf ehrliche Art und Weise z. B. durch Arbeit viel Geld verdienen. Zumindest wenn man früh genug damit anfängt, was für Dich bedeutet dass es wahrscheinlich zu spät ist. Aber nur kein Neid ok? :) Kennst Du den Song "Als Haus wärst du ne Hütte"?

Thomas / Vor über 2 Jahren

@Prömmel: (Zitat von dir) "ich hab das große Geld gemacht" - Also viel Steuern hinterzogen ??? Und aus D abgehauen???

chd / Vor über 2 Jahren

Boooaaah! Hoffentlich treffe ich jemals nicht auf die meisten von denen, die hinter diesen Kommentaren hier stecken! Armes Mallorca! Eine Residentin

Prömmel / Vor über 2 Jahren

@Widerlich Dem ist nichts hinzuzufügen...

@Malle Dann denk bitte daran, dass Deine Lebenszeit begrenzt ist. Aber ich glaube Du verstehst nicht was ich damit meine.

widerlich / Vor über 2 Jahren

Steinmeier ist als Bundespräsidentenkandidat so etwas wie Bausparen für Rentner - ein fleischgewordenes Weiter-so. Und nicht vergessen, dieser "Sozialdemokrat" ist einer der Architekten von Hartz4. Einfach nur peinlich.

malle / Vor über 2 Jahren

Prömmel.Drei Sterne Ballermann Touri finde ich gut....Bin leider der Ein Stern Ballermann ,SAUF,KRAWALL Touri....lol

Prömmel / Vor über 2 Jahren

@Jon Stimmt, aber das macht den Steinmeier auch nicht besser.

Jon / Vor über 2 Jahren

Nur sind die Politiiker, die ihr hier bekommt, Prömmel, auch nicht viel besser. Die Taschen noch voll wird ja einer nach dem anderen verhaftet