Kirk Douglas (100) war nur einmal auf Mallorca

| | Palma de Mallorca |
Kirk Douglas im September 1994 nach der Ankunft auf Mallorca mit seiner zweiten Frau Anne und Sohn Michael.

Kirk Douglas im September 1994 nach der Ankunft auf Mallorca mit seiner zweiten Frau Anne und Sohn Michael.

Foto: Humphrey Carter
Kirk Douglas im September 1994 nach der Ankunft auf Mallorca mit seiner zweiten Frau Anne und Sohn Michael.Das Mallorca Magazin machte den Douglas-Besuch 1994 zum Aufmacher auf der Titelseite.Vorfreude auf den Geburtstag: Schon vor ein paar Wochen postete Catherine Zeta-Jones dieses Douglas-Familienfoto in sozialen Net

Es ist ein ganz besonderer Geburtstag: Hollywood-Legende Kirk Douglas feiert an diesem Freitag (9. Dezember) sein 100. Wiegenfest. Das wird natürlich auch auf Mallorca registriert. Vielleicht etwas mehr, als das sonst der Fall wäre, weil Kirks Sohn Michael Douglas (72) seit Jahren Dauergast und rühriger Inselwerber ist.

Obwohl Michael Douglas in der Nähe von Valldemossa die Finca S'Estaca besitzt und dort auch regelmäßig mit seiner Frau Catherine Zeta-Jones Urlaub macht, schaffte es Kirk Douglas nur einmal in 100 Jahren nach Mallorca. Zumindest ist der Öffentlichkeit nur der Aufenthalt im September 1994 bekannt geworden, als Douglas senior zusammen mit seiner Frau Anne Sohnemann Michael besuchte.

Das Paar war damals mit einer Privatmaschine aus Venedig kommend eingeflogen. Journalisten hatten davon Wind bekommen und warteten am Airport. Kirk Douglas sagte auf Englisch: "Ich bin sehr froh, hier zu sein." Weitere Statements gab es seinerzeit nicht.

Fast zehn Jahre später plante die Universität der Balearen, den Schauspieler ("Spartacus") für sein Lebenswerk zu ehren. Aus diesem Anlass wäre Kirk Douglas wohl erneut nach Mallorca gekommen. Sohn Michael wollte die Einladung überbringen und an der Reise mitarbeiten. Aus verschiedenen Gründen hat die Aktion dann aber doch nicht geklappt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.