Blindenhund auf Mallorca rettet Herrchen das Leben

| | Palma, Mallorca |
José Marcos Ruiz mit seinem Blindenhund "Jaguar" an der Unfallstelle in der Calle Manacor in Palma

José Marcos Ruiz mit seinem Blindenhund "Jaguar" an der Unfallstelle in der Calle Manacor in Palma.

Foto: A. Sepúlveda

Der Golden Retriever “Jaguar” hat am Dienstag in Palma seinem Herrchen wohl das Leben gerettet. Seine schnelle Reaktion verhinderte einen schweren Verkehrsunfall.

José Marcos Ruiz ist Mitarbeiter der Blindenlotterie ONCE und war gerade auf dem Weg, die Schlüssel für die Lotto-Bude in der Calle Manacor zu holen. Er wollte den Zebrastreifen überqueren, als der Hund plötzlich stehenblieb und sein Herrchen mit einem Ruck zurückzog.

Eine Autofahrerin war abgelenkt und hatte den Fußgänger zu spät gesehen. Sie fuhr über den Zebrastreifen und erwischte den jungen Mann noch mit dem Außenspiegel an der Brust.

Ärzte stellten bei dem Mann leichte Prellungen fest. Der Hund blieb völlig unverletzt. Die Fahrerin erlitt einen leichten Schock. Sie entschuldigte sich sofort, hinterließ ihre Kontakt- sowie Versicherungsdaten und erkundigte sich später nach dem Befinden des ONCE-Mitarbeiters.

Marcos scherzte später gegenüber der mallorquinischen Tageszeitung Ultima Hora “Glück gehabt, dass es ein Auto und kein Bus gewesen ist”, und zeigte sich seinem treuen Vierbeiner gegenüber dankbar: “Jaguar hat mir das Leben gerettet.”

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Vor über 3 Jahren

Genau das ist der Sinn für irgentwelche (meist unnötigen) Hunde.