Die beiden Glückspaten Motsi Mabuse (links) und Gedeon Burkhard (rechts) freuen sich mit Neu-Millionärin Dagmar Schompeter-Munz über den Gewinn von einer Million Euro. | GKL/Willi Weber

Sie flog nach Mallorca und kam mit einer Million Euro wieder nach Hause: Dagmar Schompeter-Munz aus Freiburg im Breisgau ist frischgebackene Millionärin. Die 65-Jährige gewann beim „Millionenspiel“ der SKL. Die Freiburgerin konnte es gar nicht glauben. Sie war schlichtweg überwältigt.

„Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse sowie Schauspieler und Regisseur Gedeon Burkhard reisten Ende September mit 20 zufällig ausgewählten SKL-Spielern auf die Insel. Ihre Aufgabe: „Glückspaten“. Moderator Eric Schroth schickte Teilnehmer und Glückspaten in vier Runden, um den neuen Millionär zu ermitteln.

Ähnliche Nachrichten

Bei Glücksspielen auf dem Golfplatz Son Muntaner schieden 15 Kandidaten aus, sie bekamen jeweils 2000 Euro. Für die verbliebenen fünf drehte sich in der Basilica de Sant Francesc in Palma alles um Mandeln. Ins Finale schafften es Dagmar Schompeter-Munz und Thomas Huber aus Brannenburg bei Rosenheim. Im Museumsdorf Pueblo Español fiel die Entscheidung per Lostrommel. Gewinnerin Dagmar Schompeter-Munz schmiedet nun mit ihrem Mann Pläne: Eine neue Küche muss auf jeden Fall angeschafft werden. Vielleicht auch ein Mehr-Generationenhaus für das Paar, die beiden Töchter und die zwei Enkel. Eine Schiffsreise wäre auch schön, sagte die Rentnerin.

Der SKL-Millionen-Event ist eine Sonderziehung des SKL-Millionenspiels. Unter allen Losbesitzern wurden 20 Kandidaten ermittelt und nach Mallorca eingeladen. Die Veranstaltung ging in die fünfte Runde und fand zum zweiten Mal auf der Insel statt. Im vergangenen Jahre fungierten Schauspieler Francis Fulton-Smith und Boris-Becker-Ehefrau Lilly Becker als Glückspaten. (cls)