Eine etwas andere Yacht im Hafen von Palma

| | Palma, Mallorca |
Am Montag kam die Andromeda zum Tanken in den Hafen von Palma.

Am Montag kam die Andromeda zum Tanken in den Hafen von Palma.

Foto: Ultima Hora

Seit ein paar Tagen ist die Gigayacht Andromeda in der Bucht von Palma. Sie unterscheidet sich optisch von den meisten anderen Milliardärsbooten.

Die Andromeda wurde 2015 gebaut und fuhr zunächst unter dem Namen Ulysses. Auftraggeber für das 107 Meter lange Schiff war der neuseeländische Unternehmer Graeme Hart. 2017 wurde das Schiff für geschätzte 250 Millionen Euro verkauft, 2018 hat man den Namen in Andromeda geändert.

Über den neuen Eigentümer der Gigayacht gibt es keine offiziellen Angaben. Insiderquellen zufolge handelt es sich um den überwiegend in den USA lebenden russischen Milliardär Yuri Milner.

Im Unterschied zu den meisten großen Yachten, die man in diesen Wochen in den Balearengewässern sehen kann, besticht die das Design der Andromeda nicht durch futuristischen Look oder elegant geschwungene Linien. Die Optik erinnert eher an ein Boot des Militärs oder ein Forschungsschiff.

Auf der Gigayacht haben 30 Gäste Platz, die von bis zu 43 Besatzungsmitgliedern umsorgt werden können. Es gibt einen Helikopterlandeplatz, der in diesen Tagen auch benutzt wird, eine Badeplattform und alles was sonst so zu einem Schiff dieser Preisklasse gehört ...

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

walter / Vor 5 Monaten

Sollten mal durch die Waschanlage fahren ;-) Oder ist das am Bug so gewollt?