Am Freitag findet die längste Sonnenfinsternis des 21. Jahrhunderts statt. Der Rote Planet lässt sich gleichzeitig aus so geringer Distanz wie selten erblicken. | Gemma Andreu

Astronomischer Sommernachtstraum: Gleich zwei besondere Konstellationen sind an diesem Freitag, 27. Juli, zu beobachten. Ab 20.24 Uhr taucht der Mond partiell in den Erdschatten ein, in Spanien ist diese Phase nur im Osten des Landes und auf den Balearen gut zu beobachten. Von 21.30 Uhr bis 23.13 Uhr dauert dann die totale Mondfinsternis, es ist die längste des 21. Jahrhunderts. Übertroffen wird die Mondfinsternis XXL erst am 9. Juni 2123 – um zwei Minuten.

Ähnliche Nachrichten

Gleichzeitig ist der Mars der Erde die ganze Nacht über so nah wie selten. „Nur” 58 Millionen Kilometer ist er am Freitag vom blauen Planeten entfernt. Zum Vergleich: Die maximale Distanz liegt bei 250 Millionen Kilometern. Die Chancen auf freie Himmelssicht stehen bislang gut. Für Freitagnacht ist wolkenloses Wetter angesagt.