Sharon Stone schlendert durch Palma

| Palma, Mallorca |
Das Paar im Parc de la Mar.

Das Paar im Parc de la Mar.

Foto: Ultima Hora

Hollywood-Schauspielerin Sharon Stone und ihr fast 20 Jahre jüngerer italienischer Lebensgefährte Angelo Boffa sind auf Mallorca urlaubstechnisch in die Vollen gegangen. Am Mittwoch schlenderten sie zunächst händchenhaltend durch Palma. Sie ließen es sich zudem nicht nehmen, sich in einer der umstrittenen Kutschen mit sogar zwei Pferden fortzubewegen. Nach Informationen der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora hatte der Kutscher auch schon Alt-Königin Sofía und andere Prominente chauffiert.

Damit nicht genug der Ferienfreuden des Glamour-Paars: Im bekannten Restaurant "Caballito del Mar" verspeisten Stone und Boffa unter anderem Thunfisch und Lachs und tranken Sprudelwasser. Vor dem Wandkunstwerk von Joan Miró im Parc de la Mar ließ sich die Schauspielerin zudem fast lasziv ablichten. Erkannt wurden die beiden laut Ultima Hora nur von wenigen Passanten.

Bereits am Wochenende waren Fotos des Paars während ihres Mallorca-Urlaubs aufgetaucht.

Sharon Stone wurde in den 90ern durch den Film "Basic Instinct" bekannt. Auch der Streifen "Sliver" zog einst die Fans der Darstellerin in Scharen in die Kinos.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Vor 11 Monaten

Hallo rokl, dem Andreas gings wohl kaum um das Pferd sondern um die Beleidigung eines Welstars. Man kann sie mögen oder nicht aber so dünne Kommentare aus dem schützendem Dickicht sollte man lassen.

Andreas / Vor 11 Monaten

Der werte Herr macht sich AUCH Gedanken über edle Sportpferde usw.

rokl / Vor 11 Monaten

Pferde sind Arbeitstiere. Ob sie eine leichte Kalesche oder Pferdeschlitten ziehen oder schwere Bäume aus dem Wald rücken oder im Zirkus im Kreis laufen ist egal. Wenn der werte Herr sich schon Gedanken über den Tierschutz macht, sollte er sich einmal mit den Lebensumständen der "edlen" Sportpferde vertraut machen.

McMac / Vor 11 Monaten

Wir fahren auch öfter mit der Kutshe durch Palma und genießen die schöne Altstadt. Die Kutscher sind übrigens ausgesprochen nett.

Andreas / Vor 11 Monaten

Hat die Hollywoodtussie schon mal was von Tierschutz gehört ? Schade das das Pferd keine Blähungen hat !!!