Deutscher Lebensretter bekommt Medaille

| | Palma, Mallorca |
Mallorcas Fremdenverkehrsverband Fomento del Turismo, gegründet 1906, vergibt alljährlich Medaillen und Ehrenurkunden für Verdie

Mallorcas Fremdenverkehrsverband Fomento del Turismo, gegründet 1906, vergibt alljährlich Medaillen und Ehrenurkunden für Verdienste um den Tourismus und das positive Ansehen Mallorcas in der Welt.

Foto: Archiv Ultima Hora
Mallorcas Fremdenverkehrsverband Fomento del Turismo, gegründet 1906, vergibt alljährlich Medaillen und Ehrenurkunden für VerdieDaniel Thielk hatte das siebenjährige Mädchen, dessen Mutter bei der Flutkatastrophe von Sant Llorenç ertrunken ist, aus dem Was

Der Deutsche Daniel Thielk, der während der Flutkatastrophe in Sant Llorenç ein sieben Jahre altes Mädchen gerettet hat, soll im Dezember in Palma mit einer goldenen Verdienstmedaille ausgezeichnet werden. Der Fremdenverkehrsverband von Mallorca, Fomento del Turismo, will den Brandenburger für seinen Einsatz während der Flutkatastrophe mit dieser Auszeichnung ehren, teilte die Organisation am Dienstag mit.

Das Mädchen war in der vergangenen Woche gemeinsam mit ihrem Bruder und ihrer Mutter zwischen Sant Llorenç und Son Carrió im Auto von den Fluten überrascht worden. Der 40-jährigen Mutter, Apothekerin Joana L. aus Manacor, gelang es noch, ihre Tochter aus dem Auto zu befreien. Sie selbst hat das Unglück nicht überlebt. Der achtjährige Sohn und Bruder wird nach wie vor vermisst.

Thielk, der zu jenem Zeitpunkt eine Radtour unternommen hatte, entdeckte das Mädchen alleine in dem Sturzbach und zog es aus dem Wasser. Über die Medien hatte die Familie des Kindes in den Folgetagen nach dem jungen Deutschen gesucht, um sich beim ihm bedanken zu können. Thielk hatte, wie er später in einem Interview sagte, sich selbst nicht als Helden bezeichnen wollen.

Neben dem Brandenburger will der Fremdenverkehrsverband posthum Francisco Borrás, den im Vorjahr bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommenen Eigentümer und Direktor des Hotels Saratoga auszeichnen. Eine weitere Medaille für langjährige Verdienste um den Tourismus geht an Ramón Pons des Reisebürounternehmens Viajes Sidetours.

Mit Ehrenurkunden will das Fomento darüber hinaus auszeichnen:

Die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora, die in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen begeht.

Das Hotel Bon Sol, der langjährige Familienbetrieb in Illetes und ein Vorreiter in Sachen Umweltschutz.

Das Unternehmen Enaire, das vom Tower des Airports in Palma aus den Flugverkehr kontrolliert.

Das Transportunternehmen Roig, das auf 65 Jahre Geschäftstätigkeit zurückblicken kann.

Für ihre hochwertigen Darbietungen werden zudem die beiden Veranstaltungslokale Son Amar in Palmanyola und Pirates in Magaluf geehrt.

Mallorcas Fremdenverkehrsverband Fomento del Turismo, gegründet 1906, vergibt alljährlich Medaillen und Ehrenurkunden für Verdienste um den Tourismus und das positive Ansehen Mallorcas in der Welt. (dise/as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.