Daniela Büchner bedankt sich bei Fans und Medien

| Son Servera, Mallorca |
Jens und Daniela Büchner im April in ihrer "Fanetería" in Cala Millor.

Jens und Daniela Büchner im April in ihrer "Fanetería" in Cala Millor.

Foto: Ingo Thor

Mit einem bewegenden Beitrag bei Instagram hat Jens Büchners Witwe Daniela erstmals nach dem tragischen Krebs-Tod ihres Mannes ein Lebenszeichen von sich gegeben. Sie bedankte sich ausdrücklich bei Fans und Medien für deren Anteilnahme. Jens würde sich vermutlich verwundert die Augen reiben und fragen: 'Meinen die wirklich mich?' Ja, mein Schatz! Die meinen wirklich dich. (...) Wir versuchen, zur ruhe zu kommen, das Geschehene zu verarbeiten und genügend Kraft für den Neuanfang zu finden."

Der von seinen Anhängern Jenser genannte Mallorca-Auswanderer Jens Büchnerwar am 17. November im Krankenhaus Son Espases unerwartet an Lungenkrebs gestorben. Sein Tod hatte nicht nur unter eingefleischten Fans des "Goodbye Deutschland"-Stars für Erschütterung und Anteilnahme gesorgt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Metti / Vor 14 Tage

A Promi??? Wieso ist die Infoquelle nicht einseitig. Im Prinzip wird in MM nur eine Quelle genannt, die dafür bekannt ist, medial auszuschlachten. Nett wäre in dem Zuge ein Komentar von MM warum sie das so oft bringen..

Berger / Vor 14 Tage

Ich finde es gut das über die A-Promis von Mallorca hier berichtet wird. So weiß man wenigstens, dass die Beerdigung gut lief etc.

Sonja-Monique / Vor 14 Tage

Wie kann man den Tod eines Mensches medial so " ausschlachten"? Wobei das nicht aus einseitigen Infoquellen erfolgt, wer die Geister rief............

viajar dirk / Vor 14 Tage

Es müsste heissen: "Lasst uns endlich in Ruhe".

Monika Heim / Vor 15 Tage

Ich finde die und endlose Berichterstattung über die Büchners als geschmacklos. Lasst sie endlich in Ruhe!