Rosamunde Pilcher verstorben – Mallorca-Film Samstag im ZDF

| | Palma, Mallorca |
Das ZDF hat mehr als 100 Filme produziert, die auf Geschichten von Rosamunde Pilcher basieren.

Das ZDF hat mehr als 100 Filme produziert, die auf Geschichten von Rosamunde Pilcher basieren.

Foto: ZDF/Martin Bosboom
Das ZDF hat mehr als 100 Filme produziert, die auf Geschichten von Rosamunde Pilcher basieren.Aus dem Film "Die Muschelsucher": Gemeinsam reisen Penelope (Vanessa Redgrave, l.) und Antonia (Stephanie Stumph) ans Meer, an dAus dem Film "Die Muschelsucher": Verliebt und glücklich genießen Cosmo (Sebastian Koch) und Olivia (Victoria Smurfit) ihre LiebAus dem Film "Die Muschelsucher": Cosmo (Sebastian Koch) ist außer sich, denn Olivia hat seinen Heiratsantrag abgelehnt – er jagAus dem Film "Die Muschelsucher": Der langersehnte Brief ist gekommen und Olivia (Victoria Smurfit) weiß, dass ihre Tage auf Ibi

Bestseller-Autorin Rosamunde Pilcher ist tot. Das ZDF ändert aus diesem Anlass sein Programm. Am Samstag, 9. Februar, wird um 12.15 Uhr der zum Teil auf Mallorca gedrehte Pilcher-Film "Die Muschelsucher" wiederholt.

Die Britin wurde 94 Jahre alt. Das ZDF hat mehr als 100 ihrer Geschichten verfilmt. Der Roman "Die Muschelsucher" bedeutete 1987 Pilchers Durchbruch. Der gleichnamige Film entstand 2005. Während die Hauptschauplätze der Pilcher-Geschichten sich in Cornwall befanden, zog es das Produktionsteam damals auch ausnahmsweise nach Mallorca. Obwohl die Insel in der Handlung eigentlich Ibiza war.

Für den Film standen unter der Regie von Piers Haggard Vanessa Redgrave, Sebastian Koch, Maximilian Schell, Victoria Hamilton, Stephanie Stumph, Lucas Gregorowicz, Charles Edwards, Victoria Smurfit und viele andere vor der Kamera.

Der Inhalt: Penelope Keeling (Vanessa Redgrave), die Tochter des berühmten Malers Lawrence Sterne (Maximilian Schell), wird durch einen leichten Herzinfarkt unverhofft aus der Bahn geworfen. Sie hat das Gefühl, an einem Wendepunkt in ihrem Leben zu stehen, und nimmt die Einladung ihrer jüngeren Tochter Olivia (Victoria Smurfit) an, die mit ihrem Freund Cosmo (Sebastian Koch) auf Ibiza lebt.

Mit Cosmos Tochter Antonia (Stephanie Stumph) verbindet sie auf Anhieb tiefe Sympathie. Beim Anblick des Meeres wird Penelope bewusst, was sie sucht. Sie möchte ihrer Vergangenheit in Cornwall nachspüren, wo sie ihre Jugend und eine sehr glückliche Zeit mit ihrer großen Liebe Richard Lomax (Alastair Mackenzie) verbrachte. Weder ihre ältere Tochter Nancy (Victoria Hamilton), die von ihrer vielköpfigen Familie in Anspruch genommen ist, noch ihr rücksichtsloser und egoistischer Sohn Noel (Charles Edwards) finden die Zeit, sie zu begleiten. Selbst Olivia, die ihr von den drei Kindern am nächsten steht, erteilt ihr eine Absage.

Zu allem Übel bedrängen Nancy und Noel, die ständig unter Geldnot leiden, ihre Mutter, die mittlerweile hoch gehandelten Bilder von Lawrence Sterne zu verkaufen. Selbst Penelopes Lieblingsbild "Die Muschelsucher", das ihr Vater für sie gemalt hat, soll unter den Hammer. Penelope wird bewusst, dass es höchste Zeit ist, die Weichen neu zu stellen. In unkonventioneller Begleitung reist sie schließlich nach Cornwall und trifft einige weitreichende, für ihre Kinder ausgesprochen überraschende Entscheidungen.

Am Sonntag, 10. Februar, zeigt das ZDF anlässlich des Todes der Autorin einen weiteren Pilcher-Film. "Die Braut meines Bruders" läuft zur Prime-Time um 20.15 Uhr als Erstausstrahlung.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Gecko / Vor 6 Monaten

Ihre Filme waren gerade bei älteren Semestern sehr beliebt. Sie beschrieben die Liebe und das Leben aus so vielen Richtungen. Rest in peace.