Auf Mallorca sind viele seltene Vögel unterwegs

| | Mallorca |
In der Albufera wurden wilde Schwäne gesehen.

In der Albufera wurden wilde Schwäne gesehen.

Foto: UH

Die Zahl der Vogelarten auf der ganzen Welt ist rückgängig, doch auf Mallorca sichten Ornithologen vermehrt seltene Exemplare. Die Experten beobachteten zwei wilde Schwäne in der Albufera und Es Salobrar (Campos). Das ornithologische Institut La Gola meldete zudem Blauschwänze, ein Vogel der in Russland und Südostasien verbreitet ist.

In vergangenen Herbst und Winter kamen deshalb besonders viele Vogelfreunde auf die Insel, um hier die Tiere zu beobachten.

Doch leider nimmt sich Mallorca nicht dem globalen Trend aus. "Wir sehen zwar mehr Exoten, jedoch weniger Vögel im Allgemeinen", sagt Experte Josep Manchado. Für den Rückgang der Populationen machen die Ornithologen Pestizide in der Landwirtschaft und den Klimawandel verantwortlich.

In der jüngsten Vergangenheit wurde auf Mallorca gesichtet: Gelbbrauen-Laubsänger (aus Asien) und Steppenweihe (aus Alaska). Die amerikanischen Arten kommen vor allem nach Europa, wenn es über dem Atlantik Tornados gibt. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Heinz / Vor 8 Monaten

Alles o.k. Auf mallorca sind aber auch viele s e l t s a m e Vögel unterwegs!