Zwei Tage Rock, Indie und Electro auf Mallorca

| | Calvià, Mallorca |
Das Mallorca Live Festival ist eine der wichtigsten Musikveranstaltungen der Insel.

Das Mallorca Live Festival ist eine der wichtigsten Musikveranstaltungen der Insel.

Foto: Jaume Morey

Mallorca Live zählt zu den bedeutendsten Festivals der Balearen im Bereich U-Musik. Im Frühjahr vereint es internationale und nationale Größen aus Pop, Rock, Indie und Elektronik mit Talenten von der Insel. Dieses Jahr findet es am Freitag und Samstag, 10. und 11. Mai auf dem Gelände des ehemaligen Aquaparks in Magaluf statt.

Auf dem Programm stehen heuer fast 50 Bands, Songwriter und DJs. Absoluter Top-Act in diesem Jahr ist die britische Future-Funk-Band Jamiroquai um den Sänger Jay Kay, die unter anderem mit einem Grammy, dem Brit Award und einem MTV Video Music Award ausgezeichnet wurde. Ihr Auftritt am 11. Mai bei Mallorca Live ist 2019 ihr einziges Konzert in Spanien.

Als Highlight des ersten Tages rangiert Two Door Cinema Club ganz oben auf dem Programm. Die Indie-Rockband aus Nordirland, deren Songs sich auch auf Computerspielen wie FIFA 11, 13 und 15 wiederfinden, hat gerade erst ihr neuen Album „False Alarm“ aufgenommen.

Weitere Höhepunkte am 10. Mai sind der französische Technoproduzent und DJ Lauten Garnier, die madrilenische Indie-Rockband Vetusta Morla. Ebenso die spanische Sängerin Amaia. Mit ihrer außergewöhnlichen Stimme gewann sie 2017 die TV-Castingshow „Operación Triunfo“ und vertrat 2018 mit ihrem damaligen Freund Alfredo Spanien beim Eurovision Song Contest. In New York hat sie nun ihr erstes Album aufgenommen, das sie beim Mallorca Live Festival präsentieren wird.

Auch am 11. Mai gibt es neben Jamiroquai weitere Zuschauermagneten. Zum Beispiel The Vaccines. Nach eigenen Angaben setzt sich der Stil der Indie-Rockband aus London aus diesen Einflüssen zusammen: dem Rock‘n‘Roll der 50er Jahre, dem Garagenrock und den Girl Bands der 60er, dem Punk der 70er, dem American Hardcore der 80er, der als C86 bekannten gitarrenlastigen Popmusik sowie aus gutem Pop. Aus Berlin fliegt Steffen Berkhahn ein, der unter dem Künstlernamen Dixon als House-DJ und -Musiker bekannt ist.

Vor allem für Spanier ist auch Fuel Fandango ein Publikumsmagnet. Das spanische Duo besteht aus der Sängerin Nita und dem Produzenten Alejandro Acosta. Seine Spezialität ist ein Mix aus Electronic, Funk und Flamenco.

Auf vier Bühnen finden die Konzerte statt. Die ersten Auftritte beginnen um 18 Uhr, die letzten jeweils in den frühen Morgenstunden des folgenden Tages.

Wie bedeutend das Festival ist, zeigen aber nicht nur die zum Teil namhaften Acts und die zahlreichen Konzerte. Bemerkenswert ist auch seine schnelle Expansion: Rund 10.000 Personen besuchten 2016 die erste Ausgabe der Veranstaltung, die noch auf dem Freilichtgelände Son Fusteret in Palma stattfand. Um mehr Touristen zu erreichen, wurde das Festival im Folgejahr in den ehemaligen Aquapark verlegt, wo es seitdem stattfindet. Mit stetig wachsenden Zahlen. Mit rund 27.000 Besuchern waren die Tickets im vergangenen Jahr ausverkauft, das Publikum bestand fast zur Hälfte aus Touristen.

Dieses Jahr soll alles nochmal größer werden: Bis zu 36.000 Besucher werden erwartet. Das entspräche einem erneuten Zuwachs von 35 Prozent. Die Tageskarte für das Festival kostet für einen Tag 55 Euro, für zwei Tage 82 Euro. Erhältlich sind die Tickets online bei 
 mallorcalivefestival.com. Auf der Website gibt es auch Informationen zu Programm, Künstlern und Anfahrt. (mb)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.