Porreres feiert am Samstag sein Aprikosenfest

| | Porreres, Mallorca |
Die Mallorca-Aprikosen sind reif!

Die Mallorca-Aprikosen sind reif!

Foto: Archiv

Gesund, lecker und voller Sonne: So sind die Aprikosen von Mallorca. Am Samstagabend, 15. Juni, wird ab 18 Uhr im Aprikosen-Dorf Porreres die Fira de l’Albercoc begangen. Seit 2013 widmet der Ort einen ganzen Markt dem Steinobst. Typisch sind die „Riesenohren” des Dorfes. Die Früchte werden halbiert und getrocknet. Die Dörraprikosen, auch „orejones” (Riesenohren) genannt, werden neuerdings mit Schokolade umhüllt und verkauft.

Angeboten werden während der Feria die Früchte selbst und verschiedene Delikatessen. Wer schon einmal Sobras- sada mit Aprikose kosten wollte, ist an diesem Abend in Porreres richtig. Zudem werden Wettbewerbe rund um Süßspeisen und ein Workshop zum „Aprikosenspalten” für Kinder sowie eine Gastro-Route durch die verschiedenen Restaurants und Kneipen geboten. Traditionelle Tanzveranstaltungen runden das Angebot ab.

Doch in diesem Jahr fällt die Ernte alles andere als üppig aus: Mit 15.000 Kilo dürfte nur etwa ein Viertel von dem geerntet werden, was im Rekordjahr 2018 angefallen war. Damals hatten die Landwirte 60.000 Kilo der goldfarbenen Sonnenfrüchte von den Bäumen geholt. Der Grund: Das Wetter war 2018 in allen Wachstumsphasen der Aprikosen optimal gewesen, in diesem Februar hatte warmes Wetter die Blüte gestört.

Auch teilte die Agrarkooperative mit, dass die Bäume nach einem reichen Zyklus meist eine Pause einlegen. Allerdings gibt es auch gute Nachrichten: In den vergangenen zwei Jahren wurden 500 neue Aprikosenbäume rund um das Dorf gepflanzt (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.