Rainhard Fendrich in seinem Anwesen bei Artà bestohlen

| Artà, Mallorca |
Rainhard Fendrich.

Rainhard Fendrich.

Foto: Archiv

Der österreichische Sänger Rainhard Fendrich ist auf Mallorca Opfer eines Einbruchs geworden. Zwei Männer drangen nach einer Pressemitteilung der Guardia Civil vom Donnerstag in der Nacht zum Montag in das Anwesen des Künstlers ein und ließen vier goldene Schallplatten und weitere Wertgegenstände im Wert von 50.000 Euro mitgehen. Ermittler stießen wenig später auf einen Lieferwagen, stoppten ihn, stellten das Diebesgut sicher und nahmen zwei Männer fest.

Den Ermittlern zufolge handelt es sich um einen 22-Jährigen und einen 36-Jährigen. Die Männer stammen den Angaben zufolge aus Artà. Sie seien in weitere 27 Diebstahlsdelikte vor allem im ländlichen Raum verwickelt gewesen. Rainhard Fendrich hat sich inzwischen für den Erfolg bei der Guardia Civil bedankt.

Der Künstler wurde 1955 in Wien geboren. Einem größeren Publikum auch in Deutschland wurde er durch seinen Schlager "Macho Macho" von 1988 schlagartig bekannt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.