Fünfmaster "Royal Clipper" legt im Hafen von Palma an

| Palma, Mallorca |
So sieht die "Royal Clipper" aus.

So sieht die "Royal Clipper" aus.

Foto: Wikipedia

Das größte historische Segelschiff der Welt, die "Royal Clipper", hat am Samstag im Hafen von Palma de Mallorca festgemacht. Der 135 Meter lange Fünfmaster befindet sich dieser Tage auf einer Kreuzfahrt auf dem Meer rund um die Balearen und wird auch in Ibiza-Stadt und Mahón anlegen.

Das Riesenschiff verfügt über 42 Segel auf 5202 Quadratmetern. Obwohl es alt aussieht, wurde es erst im Jahr 2000 gebaut. Vorbild war dabei die 1902 konstruierte "Preußen".

Die "Royal Clipper" gehört zu einem schwedischen Kreuzfahrtunternehmen. Sie bietet 227 Passagieren und 106 Besatzungsmitgliedern Platz und verfügt unter anderem über einen Raum, von dem man aus unterhalb der Wasseroberfläche die Meeresfauna betrachten kann.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 19 Tage

"" SY A ex White Pearl"" 142,81 m. 12.700 BRT Neben der auf drei Masten verteilten Segelfläche wird das Schiff von zwei Dieselaggregaten mit je 3.600 kW Leistung, die auf jeweils einen 5-Blatt-Verstellpropeller wirken, angetrieben. Zusätzlich zu den Dieselmotoren stehen über Getriebe auch zwei Elektromotoren mit je 4.300 kW Leistung zur Verfügung. Hierbei sind verschiedene Betriebsmodi möglich, d. h. dieselmechanischer Antrieb bei optionaler Verwendung der Elektromotoren als Wellengeneratoren, Verwendung der Elektromotoren zusätzlich zu den Dieseln (Boosterbetrieb) oder rein elektrischer Antrieb. Zur Stromversorgung stehen darüber hinaus vier Dieselgeneratoren mit jeweils ca. 2.800 kW Leistung zur Verfügung, welche abhängig von der Lastanforderung in einem variablen Drehzahlbereich zwischen 1.200 und 2.050 Umdrehungen pro Minute betrieben werden können. Quelle WIKI. MTU-Report.

Alle Diesel laufen mit MDO.Common-Rail-Einspritzung. Kein Schweröl. Diese Motoren werden auch für Lokomotiven eingesetzt oder Großbaumaschinen. Reiner Eletroantrieb ist es nicht sondern wie bei Lokomitiven auch Diesel/Elektrisch.