Lebenserwartung auf Mallorca beträgt 83,11 Jahre

| | Mallorca |
Die Menschen auf Mallorca erreichen ein biblisches Alter.

Die Menschen auf Mallorca erreichen ein biblisches Alter.

Foto: Archiv

Dass es sich auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln gut und auch lange leben lässt, bestätigen nun die Statistiker. Die Lebenserwartung von Neugeborenen aus dem Jahr 2017 liegt auf der Insel bei 83,11 Jahren. Das geht es einer Erhebung des spanischen Gesundheitsministeriums hervor.

Zudem leben die Menschen 68,43 Jahre gesund auf den Inseln, bis sich die Altersgebrechen und Krankheiten einstellen. Das ist die dritthöchste gesunde Lebenserwartung in Spanien, nur in Kantabrien (71,6) und La Rioja (70,04 Jahre) bleiben Senioren noch länger fit und gesund.

Im Landesschnitt liegt die Lebenserwartung bei stattlichen 83,3 Jahren, damit ist Spanien EU-Spitzenreiter. Frauen werden im Schnitt 86 Jahre alt, Männer 80,4. Weltweit werden nur die Menschen in der Schweiz und in Japan noch älter. (cls)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace 18 days

medina@ Zustimmung. Es ist ja auch bewiesen, dass ältere Residenten z.B. aus DE allein schon wegen des Klimas und der "Gemächlichkeit", die im Gegensatz zur Heimat bestehen, länger und rel. Beschwerde freier leben. Die Alltagsbelastungen wie in DE fallen fast vollständig unter den Tisch und die neue Lebensfreude schafft ein paar Jahre mehr. Ich kenne hier einige die stark unter Rheuma gelitten haben und viel weniger zu leiden haben als vorher.

medina mayurca / Hace 18 days

Sorry Bianca, sie leben nicht auf er Insel, anders ist ihr post nicht zu erklären.

Carmen / Hace 19 days

@Wima11: "Natürlich ist der Klimawandel der Schuldige!" - Nein, nur die Flüchtlinge.

Heinrich / Hace 19 days

Die zwangsläufige Schlussfolgerung daraus ist, dass Spanien über das effektivste und kostengünstigste Gesundheitssystem der Welt verfügt.

Metti / Hace 19 days

jo, der Klimawandel. Auch der muß nun herhalten, weil wir länger leben hier. Aber hier gibs ja auch kein Feinstaub. Deutschland ist ja, in Europa, das einzige Land, wo es das offiziell gibt. Aber, von der Umweltfrage mal abgesehen, es liegt auf jeden Fall an der Lebensweise. In Deutschland ist es schick, keine Zeit zu haben, man kann nicht eben mal vorbeikommen, weil :" geht grad nich, keine Zeit. Dann stehen die Leute immer unter Stress, alles hopp hopp...selbst als Rentner, hat man keine Zeit an der Kasse und es muss vorgedrengelt werden, vor allen Dingen dann, wenn ne Kasse aufmacht. Eine Lebensweise: nimm dir Zeit und nicht das Leben...wenn man persönlich zufrieden ist und nicht immer irgendwas hinterher rennt...nach immer mehr....persönliche Zufriedenheit...

Wima11 / Hace 19 days

Natürlich ist der Klimawandel der Schuldige!

Bianca / Hace 19 days

Ich glaube eher an eine gute Genetik. Denn von guter Luft kann nicht die Rede sein, egal wo ich am Land gelebt habe, Dauerverbrennen von Müll in manchen Gegenden das ganze Jahr, trotz Wind und Dürre. Auch nicht durch das "Gesundheitssystem" führt eher aufgrund langer, langer Wartezeiten zu Langzeitschäden oder zu schnellerem Tod. Keine Hektik? Alleine nur 1 Sekunde warten, das jemand aus einer Parklücke fahren darf, endet in einem Hupkonzert. Es könnte tatsächlich ein schönes Leben sein, auf der Insel, aber.....es gibt viele Faktoren die es nicht zulassen. Für die, welche das Leben so geniessen können wie die Statistik es behauptet, Glück das zu erleben.

Darkaa / Hace 19 days

Abends auf der Terrasse mit einem Glas guten Rotwein und der guten Luft ( Allerdings nicht am Hafen 😉) Da kann man seine Rente genießen. Keine Hektik und immer locker bleiben !