Til Schweiger lästert über die "Lindenstraße"

| |
Til Schweiger.

Til Schweiger.

Foto: Nils Müller

Angesichts des bevorstehenden Endes der deutschen Kult-TV-Serie "Lindenstraße" hat sich der oft auf Mallorca lebende Schauspieler Til Schweiger despektierlich zum Thema geäußert. Seine Rolle als Jo Zenker Anfang der 90er-Jahre in der Serie bezeichnete er im Nachhinein als „absolut blöd“. Die Bücher seien richtig schlecht gewesen, sagte der 56-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

„Wir als Schauspieler durften ja auch den Text nicht ändern, nicht mal einen Konsonanten weglassen, kein Komma, nichts", fügte Schweiger hinzu. „Das waren zwei Jahre, in denen ich nicht gerne zur Arbeit gegangen bin.“

Schweiger hatte seine Schauspielkarriere in der „Lindenstraße“ gestartet. Von 1990 bis 1992 spielte er dort seine Rolle. Seinen großen Durchbruch erlebte er wenig später als „Der bewegte Mann“. Am Freitag stand der letzte Drehtag der Kult-Serie an. Im Fernsehen wird die letzte Folge dann am 29. März 2020 gezeigt. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Darkaa / Vor 8 Monaten

Ohne Lindenstrasse würde den Typen doch keiner kennen. Mit seiner Arroganz wäre er dann im Berufsleben vermutl. nicht weit gekommen.