Gespannt warten Max Parger (Florian Silbereisen, l.), Hanna Liebhold (Barbara Wussow, M.) und Dr. Sander (Nick Wilder, r.) auf die Ankunft neuer Gäste. | Dirk Bartling

0

Die am Neujahrstag ausgestrahlte Menorca-Folge mit dem neuen ZDF-Traumschiff-Kapitän Florian Silbereisen hat einen großen Quotenerfolg erzielt. 7,8 Millionen Menschen schauten sich diese Sendung an, während sich nur 7,49 Millionen für den in der ARD ausgestrahlten "Tatort"-Krimi entschieden. Es handelte sich um die zweite Silbereisen-Folge, auch die Weihnachts-Episode war ein großer Erfolg.

Die Berufung des Moderators Silbereisen zum Kapitän des Schiffs hatte im Vorfeld für Kritik gesorgt. Viele meinten, der Bayer können es mit Ex-Kapitänen wie Siegfried Rauch oder Sascha Hehn aufnehmen.

Die Sendereihe läuft seit 1981 und gilt fast schon als Bestandteil neudeutscher Kultur. Zum Teil altväterliche Dialoge und schöne Bilder fremder Länder machen das Ganze zu einem streckenweise sogar unfreiwillig komischen Seh-Vergnügen.